Sie sind hier: Region >

Vandalen in Salzgitter unterwegs - 7.200 Euro Schaden



Vandalen in Salzgitter unterwegs - 7.200 Euro Schaden

Die Polizei sucht nach Zeugen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Salzgitter. In den vergangenen Tagen kam es in Lebenstedt und Bad zu mehren Fällen von Vandalismus, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Insgesamt verursachten die Vandalen 7.200 Euro Schaden. In der Straße "An der Erzbahn" kam es dabei gleich zu zwei Fällen.



Lesen Sie auch: Kupfer und Alkohol: Diebe treiben in Salzgitter ihr Unwesen


Zunächst beschädigten in der Zeit zwischen Samstag, 18:30 Uhr, und Montag, 9 Uhr, unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Schuhfachgeschäftes und verursachten hierdurch einen Schaden von mindestens 1.500 Euro. Ein Betreten des Geschäftes gelang jedoch nicht. Vermutlich mittels eines Steines wurde dann versucht, eine Fensterscheibe eines Drogeriemarktes einzuwerfen. Die Scheibe wurde hierdurch mittig beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt in beiden Fällen die Polizei Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0 entgegen.



Feuer verursachte Sachschaden


Im Hasenwinkel in Lebenstedt wurde am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, von unbekannten Täter offensichtlich vorsätzlich mehrere Müllbehälter sowie einen angrenzenden Holzzaun in Brand gesetzt und verursachten hierdurch einen Schaden von mindestens 700 Euro.

Im Hans-Böckler-Ring in Lebenstedt, kam es zwischen Montag, 14:30 Uhr, und Dienstag, 11:30 Uhr, zu einer Sachbeschädigung an einer Schule. Unbekannte Täter hatten mehrere Fensterscheiben der Schule beschmiert und teilweise auch beschädigt und hierdurch einen Schaden von mindestens 4.000 Euro verursacht. Zeugenhinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei Salzgitter unter 05341/1897-0 entgegen.


zum Newsfeed