whatshotTopStory

Vandalen trieben ihr Unwesen auf Sportplatz

von Anke Donner


Auf dem Sportplatz in Groß Stöckheim wurde randaliert. Symbolfoto: Fußball.
Auf dem Sportplatz in Groß Stöckheim wurde randaliert. Symbolfoto: Fußball.

Artikel teilen per:

25.11.2016

Groß Stöckheim. In der kommenden Woche soll der städtische Sportausschuss über einen Antrag beraten, der die Bitte beinhaltet zu überprüfen, ob auf den Sportanlagen in den Ortsteilen Kunstrasenplätze geschaffen werden können. Nun sorgt aber ein Sportplatz für negative Nachrichten


Der Sportplatz in Groß Stöckheim wurden in den vergangenen Tagen von Vandalen heimgesucht. Wie uns ein Leser mitteilte, wurden die Fußballtore von ihren Plätzen entfernt, an den Zaun gelehnt oder in den Graben geworfen. Ein Tor befand sich sogar auf einer der kleinen Hütten. Zudem wurden Flaschen zerbrochen und die Scherben auf dem Rasen liegen gelassen. Vereinsmitglieder rufen in den sozialen Netzwerken nun zu Zeugenaussagen auf und bitten um Hinweise.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/spd-will-kunstrasenplaetze-fuer-orsteile/


zur Startseite