Sie sind hier: Region >

Veraltet? Diskussionen um Spielplatz Süntelstraße



Braunschweig

Veraltet? Diskussionen um Spielplatz Süntelstraße

von Nick Wenkel


Im Vergleich zu den anderen Plätzen im Westlichen Ringgebiet, wirkt der Spielplatz an der Süntelstraße unattraktiv, heißt es in der Vorlage. Foto: Alexander Dontscheff
Im Vergleich zu den anderen Plätzen im Westlichen Ringgebiet, wirkt der Spielplatz an der Süntelstraße unattraktiv, heißt es in der Vorlage. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

Braunschweig. Bereits im Oktober 2016 erkundigte sich die SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Westliches Ringgebiet über den Zustand der Spielplatzes an der Süntelstraße. In der Sitzung vom 6. April erklärte die Verwaltung nun, dass die Einrichtungen größtenteils alle intakt seien.



Laut Stefan Hillger, SPD-Fraktionsvorsitzender des Stadtbezirksrats, habe der Zustand des Spielplatzes an der Süntelstraße in der Gartenstadt den Unmut von Eltern erregt, da dieser aufgrund des Zustandes der Spielgeräte sowie der fehlenden Modernisierung, im Hinblick auf die Ausstattung des Spielplatzes mit Spielgeräten, veraltet. Laut Verwaltung sind die vorhandenen Spieleinrichtungen auf dem Spielplatz jedoch - bis auf ein neueres Spielhäuschen - älteren Datums, alle intakt und uneingeschränkt nutzbar.

Erweiterung der Spieleinrichtungen


Gleichzeitig erkundigte sich die Fraktion, welche Möglichkeiten für eineModernisierung des Spielplatzes in Frage kommen. Unter dem Vorbehalt der Prüfung der Frequentierung des Spielplatzes sei vorgesehen, das Angebot an Spieleinrichtungen in den kommenden Jahren zu erweitern, erklärte die Verwaltung in der Sitzung vom 6. April. Die vorhandenen Geräte könnten in diesem Zusammenhang in den nächsten zwei bis drei Jahren ersetzt werden in Verbindung mit dem Einbau von mehreren neuen Spieleinrichtungen, um so die Attraktivität und Spielqualität des Platzes zu erhöhen.


zur Startseite