Sie sind hier: Region >

Verdi für Beibehaltung der Maskenpflicht im Handel



Verdi für Beibehaltung der Maskenpflicht im Handel

Es gehe nicht nur um Umsatz, sondern darum, wie man die Beschäftigten am besten schütze und auch die Kunden.

von dts Nachrichtenagentur


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gewerkschaft Verdi ist gegen eine Aufhebung der Maskenpflicht im Handel. Man sehe die Aufhebung angesichts der hohen Infektionszahlen "kritisch, vor allem für alles was sich im öffentlichen Raum abspielt, also auch für den Handel", sagte Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).



Lesen Sie auch: Einzelhandel plant keine eigene Maskenpflicht nach Hausrecht


Sie sieht dabei auch die Unternehmen in der Pflicht: Es gehe nicht nur um Umsatz, sondern darum, wie man die Beschäftigten am besten schütze und auch die Kunden.



"Haben das Recht geschützt zu werden"


Viele Beschäftigten würden sich große Sorgen machen. "Sie haben jetzt zwei Jahre lang in der Pandemie den Laden buchstäblich am Laufen gehalten und haben das Recht geschützt zu werden und gut und gesund durch die Pandemie zu kommen", mahnte Nutzenberger, die bei Verdi für den Handel zuständig ist.


zum Newsfeed