Goslar

Verjüngungsprozess im CDU-Ortsverband: Schriftführer gibt sein Amt auf

Gerhard Grebbin war insgesamt 47 Jahre in der CDU tätig, als er sich entschloss, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufzugeben.

V.l.n.r.: Dr.Eike Dolling (Stellvertretender Vorsitzender), Gerhard Grebbin (bisheriger Schriftführer), Claus-E. Roschanski (1.Vorsitzender), Nobert Schecke (Stellvertretender Vorsitzender), Maximillian Breitkopf (neuer Schriftführer) und Axel Bender (1.Vorsitzender CDU Stadtverband Goslar).
V.l.n.r.: Dr.Eike Dolling (Stellvertretender Vorsitzender), Gerhard Grebbin (bisheriger Schriftführer), Claus-E. Roschanski (1.Vorsitzender), Nobert Schecke (Stellvertretender Vorsitzender), Maximillian Breitkopf (neuer Schriftführer) und Axel Bender (1.Vorsitzender CDU Stadtverband Goslar). Foto: CDU

Artikel teilen per:

23.07.2020

Goslar. Nachdem die Jahreshauptversammlung coronabedingt ausfallen musste, wurde nun ein Personalwechsel im Rahmen einer Vorstandssitzung des CDU-Ortsverbandes Goslar-Nord vollzogen. Gerhard Grebbin, seit 17 Jahren im Vorstand, davon 16 Jahre Schriftführer musste sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Dies berichtet der CDU-Ortsverband in einer Pressemitteilung.


Davor war Grebbin jahrelang in Essen und Berlin-Weißensee im Vorstand der CDU tätig. Er blickt insgesamt auf eine Mitgliedschaft von 47 Jahren in der CDU zurück.

Neuer kommissarischer Schriftführer wurde Maximillian Breitkopf aus Jerstedt. Mit ihm wurde ein Verjüngungsprozess im Vorstand eingeleitet, der im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll, so der 1. Vorsitzende Claus-E. Roschanski vom CDU Ortsverband Goslar-Nord.




zur Startseite