whatshotTopStory

Verkehrsunfall auf der Burgdorfer Straße: Aussagen widersprechen sich

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Wenn Sie den Unfall beobachtet haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

12.05.2020

Peine. Am heutigen Dienstagnachmittag, gegen 14:20 Uhr, ereignete sich auf der Burgdorfer Straße in Höhe der Straße Wiesengrund in Vöhrum ein Verkehrsunfall. Zwei Autos waren zusammengestoßen. Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der beiden Fahrer bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Während der 82-Jährige versicherte, er hätte sich vor dem Anfahren vergewissert, dass kein anderes Auto vorfahrtberechtigt war, schilderte der 34-jährige Porschefahrer, dass der 82-Jährige unvermittelter Dinge losgefahren sei. Dies berichtet die Polizei.


Ein 82-Jähriger aus Edemissen befuhr mit seinem Mercedes die Burgdorfer Straße in Richtung Sievershausen und wendete seinen Wagen in der Straße "Wiesengrund", um anschließend wieder in Richtung Peine zu fahren.

Der Edemisser habe an der Einmündung zur Burgdorfer Straße gehalten und sich vor dem Anfahren vergewissert, dass kein vorfahrtberechtigtes Fahrzeug die Burgdorfer Straße befuhr. Nach Aussage des Edemissers sei nach dem Anfahren ein Porsche mit überhöhter Geschwindigkeit von rechts gekommen und in die hintere linke Fahrzeugseite geprallt.

Porschefahrer widerspricht Aussage des Edemissers


Der Porschefahrer, ein 34-jähriger Peiner, gab bei der Unfallaufnahme gegenüber den Polizeibeamten an, dass er die Burgdorfer Straße von Peine kommend in Richtung Sievershausen befahren habe. In Höhe der Straße "Wiesengrund" sei der Mercedes unvermittelt auf die Burgdorfer Straße eingefahren, ohne auf den Verkehr zu achten. Trotz des Versuchs auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 15.000 Euro.

Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der Unfallbeteiligten bittet die Polizei um Zeugenaussagen. Die Polizei Peine ist unter der Telefonnummer 05171/ 9990 erreichbar.


zur Startseite