Sie sind hier: Region >

Verkehrswacht bei der Radfahrausbildung in Flechtorf



Helmstedt

Verkehrswacht bei der Radfahrausbildung in Flechtorf


Im vorigen Jahr bewältigten die Schüler der Außenstelle Essenrode noch die Fahrt über ein „Schrägbrett“ . Diese Übung wird seit 2017 nicht mehr verlangt. Foto: Achim Klaffehn
Im vorigen Jahr bewältigten die Schüler der Außenstelle Essenrode noch die Fahrt über ein „Schrägbrett“ . Diese Übung wird seit 2017 nicht mehr verlangt. Foto: Achim Klaffehn Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

Flechtorf. Am 13. Juni, ab 9 Uhr, starten die Kinder aus der dritten und vierten Klasse der Grundschule Schuneterschule, Außenstelle Flechtorf in einen Verkehrssicherheitstag an dem sie das ADAC-Fahrrad-Turnier absolvieren. Für die 4. Klasse wird die Radfahrprüfung der Verkehrswacht durchgeführt. Die Kinder der 2. Klasse legen ein Rollerdiplom ab.



Zunächst überprüfen Beamte der Polizeistation Lehre den technischen Zustand der Fahrräder. Dann gehen Mädchen und Jungen unter Anleitung des Verkehrssicherheitsberaters der Polizei, Ulf Barnstorf, an den Start zum Turnier. Die Kreisverkehrswacht Helmstedt und der ADAC Ortsclub Helmstedt haben gemeinsam mit den Schulen und der Polizei ein Konzept zu Verbesserung der Zweiradsicherheit umgesetzt. Die Kinder absolvieren dazu unterschiedliche Aufgaben, die der Verkehrswirklichkeit nachempfunden sind. Der Verkehrsreferent des ADAC Ortsclubs Helmstedt, Achim Klaffehn, hält für die Turniersieger Medaillen Urkunden bereit.

Die Obfrau für Mobilität der Schunterschule, Melanie Janssen, hat die Veranstaltung vorbereitet.


zur Startseite