Sie sind hier: Region >

Verlegung und Würdigung von neuen Stolpersteinen



Braunschweig | Wolfenbüttel

Verlegung und Würdigung von neuen Stolpersteinen


Stolpersteine. Foto: Anke Donner
Stolpersteine. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Erneut wird Gunter Demnig am Freitag, den 18. November ab 13 Uhr Stolpersteine für jüdische Braunschweigerinnen und Braunschweiger verlegen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden, teilt Jutta Salzmann von der Evangelischen Erwachsenenbildung Wolfenbüttel mit.



Die Stolpersteine werden vor ihren ehemaligen Wohnstätten an das Schicksal dieser Menschen erinnern. Die Verlegung der Stolpersteine werde um 13.00 Uhr in der Echternstaße 61 in Gedenken an das Ehepaar Wolfsdorf, um 13:25 Uhr am Kohlmarkt 12 in Gedenken an die Familie Lindenfeld und um 13:50 Uhr in der Hochstraße 21 in Gedenken an Berthold Sander stattfindne. Interessierte können dabei sein, wenn Gunter Demnig die Steine verlegt, und den SchülerInnen der Heinrich-Büssing-Schule sowie Mitgliedern des Vereins Schlaraffia Brunsviga e.V. begegnen, die zum Schicksal der Familien recherchiert haben und die Lebensläufe kurz vorstellen werden.


zur Startseite