Wolfsburg

Verleihung der Büssing-Medaille: Neue Kandidaten gesucht

Die Vorschläge sollen bis zum 15. November bei Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann, oder beim stellvertretenden Ortsbürgermeister, Harald Hoppe, eingereicht werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

13.10.2020

Barnstorf/Nordsteimke. Die Büssing-Medaille kann an Personen verliehen werden, die sich auf sozialem, kulturellem oder politischem Gebiet außerordentliche Verdienste um Barnstorf/Nordsteimke erworben haben. Oder, die durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen und Verbänden in Barnstorf und/oder Nordsteimke verdient gemacht haben. Oder, die sich durch langjährige Förderung des Gemeinwohls oder des Vereinswesens besonders hervorgetan haben. Bärbel Labatz, Bärbel Bobowski, Horst Schilling, Hugo Dreher, Hermann Heinecke, Brigitte Gößler, Siegfried Mahlmann und Manfred Kappel haben sie schon. 2021 möchten die Mitglieder des Ortsrates Barnstorf/Nordsteimke wieder die Ehrengabe verleihen und suchen nach geeigneten Kandidaten. Dies teilt die SPD in einer Pressemitteilung mit.



„Die Ehrengabe des Ortsrates ist ein Zeichen ehrender Anerkennung für Verdienste um die Ortsteile Barnstorf oder Nordsteimke und wird an natürliche Personen verliehen“, erklärt Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann. Vorschlagsberechtigt seien alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie Barnstorfer und Nordsteimker Vereine, Verbände und Institutionen. Die Vorschläge sollen bis zum 15. November bei Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann, oder beim stellvertretenden Ortsbürgermeister, Harald Hoppe, eingereicht werden.

Habe in der Vergangenheit die Ehrung mit der Büssing-Medaille immer am 6. Januar im Rahmen des Neujahrsempfangs stattgefunden, so sei in Zeiten der Corona-Pandemie noch völlig offen, wann und wo die Übergabe stattfinde. Bachmann: „Wir werden die Verleihung zeitnah planen und durchführen, damit wir den feierlichen Akt den dann geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften anpassen können.“


zur Startseite