Sie sind hier: Region >

Verletzte 12-Jährige: Mindestens 21 Schüsse abgegeben



Braunschweig | Salzgitter

videocamVideo
Verletzte 12-Jährige: Mindestens 21 Schüsse abgegeben

von Alexander Dontscheff


Staatsanwalt Sascha Rüegg informierte die Presse über den aktuellen Stand der Ermittlungen. Foto: aktuell24/BM, Podcast: Werner Heise Foto: aktuell24

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig/Salzgitter. Wie die Staatsanwaltschaft Braunschweig am heutigen Dienstagnachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben hat, sind in der Silvesternacht in Thiede aus der Schusswaffe, mit der eine 12-Jährige schwer verletzt wurde, mindestens 21 Schüsse abgegeben worden. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde ein Haftbefehl beantragt.



Der 68-Jährige sei leicht alkoholisiert gewesen. Zudem habe er für die Pistole keine waffenrechtliche Erlaubnis gehabt. Laut Staatsanwalt Sascha Rüegg gibt es noch keine Anhaltspunkte bezüglich eines Motivs. Der türkischstämmige potentielle Täter habe eingeräumt, gefeuert zu haben. Ob er gezielt auf das Mädchen gefeuert habe, müssten die weiteren Ermittlungen ergeben. Am Tatort sei Schreckschuss- und scharfe Munition gefunden worden. Mindestens 21 Schüsse seien abgefeuert worden. Dafür sei mindestens einmal nachgeladen worden. Ob der 68-Jährige für alle Schüsse verantwortlich ist, muss noch geklärt werden. Es wird wegen des Verdachts auf versuchten Totschlags ermittelt.

Das Statement von Staatsanwalt Sascha Rüegg zum Nachhören:


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2018/01/oton-ruxxegg-schuxxsse-silvester.mp3"][/audio]


Lesen Sie auch:


https://regionalsalzgitter.de/das-thema-schuss-auf-12-jaehriges-maedchen-in-salzgitter/


zur Startseite