whatshotTopStory

Vermeintliche Apothekenräuber gefasst

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

26.09.2014


Wolfenbüttel/Braunschweig. Seit Mai 2014 kam es zu einer Serie von Raubüberfällen auf Apotheken im Großraum Hannover, Celle, Hildesheim und Braunschweig. Auch in Wolfenbüttel kam es zu einem Überfall (WolfenbüttelHeute.de berichtete).

Der Modus Operandi war immer derselbe. Ein maskierter Täter betrat die Apotheke, bedrohte das Verkaufspersonal unter Vorhalt einer täuschend echt aussehenden Gaspistole und erbeutete Geldbeträge von jeweils bis zu 2.400 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um eine Tätergruppierung handelt, die arbeitsteilig vorging.

Unter hohen Personaleinsatz wurde bei den Verfolgungsbehörden eine Ermittlungsgruppe gebildet. Dieser gelang am Dienstag ein erfolgreicher Zugriff. Kurz nach dem erneuten Überfall auf eine Apotheke in Schellerten konnten zwei der mutmaßlichen Täter noch vor Ort gestellt werden, darunter auch der mutmaßliche Haupttäter. Ferner konnte noch eine weitere Person, die der Tätergruppierung ebenfalls zugerechnet wird, vorläufig festgenommen werden.

Das Amtsgericht Braunschweig hat gegen diese drei Personen am heutigen Tage auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.


zur Startseite