whatshotTopStory

Vier Fahrer übernehmen Verantwortung für Schäden nicht


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

10.03.2016


Goslar. Die Polizeiinspektion Goslar wundert sich über vermehrt angezeigte Verkehrsunfallfluchten:"Offenbar scheint es mit der Bereitschaft einiger Fahrzeugführer, die Verantwortung für ein Fehlverhalten zu übernehmen, nicht weit her zu sein. Nur so sind erneut mehrere Verkehrsunfallfluchten zu erklären, die sich in den vergangenen Tagen im Goslarer Stadtgebiet ereigneten". Allein in Goslar waren es am Dienstag und Mittwoch gleich vier Fälle.

In der Zeit von Dienstagabend, 21 Uhr, bis Mittwochmorgen, 8:55 Uhr, wurde ein auf den seitlichen Parkbuchten eines Fastfood-Restaurants auf dem Bahnhofsvorplatz ordnungsgemäß abgestellter Daimler-Benz E 220 mit SWA-Kennzeichen offenbar durch ein anderes Fahrzeug beim Rückwärtsausparken im hinteren Bereich beschädigt.

Am Mittwochmittag, gegen 12.10 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Odermarkplatzes, auf Höhe des Geschäfts Odermark Outlet, ordnungsgemäß abgestellter grauer Audi A3 mit GS-Kennzeichen durch ein anderes Fahrzeug im hinteren linken Bereich beschädigt.

Am Mittwochmittag, zwischen 11:30 und 12:30 Uhr, wurde ein am Fahrbahnrand der Wittenstraße ordnungsgemäß abgestellter grauer Suzuki SX4 mit GS-Kennzeichen offenbar durch ein anderes Fahrzeug beim Ausparken im vorderen linken Bereich beschädigt.

Am Mittwoch, zwischen 11 Uhr und 18:45 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Berufsbildenden Schule, Zufahrt Wachtelpforte, gegenüber des DRK, ordnungsgemäß abgestellter blauer Skoda Octavia Scout mit SE-Kennzeichen durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken im Bereich der Fahrertür beschädigt.

Bei den Vorfällen sei jeweils ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden. In allen Fällen habe sich der Fahrer des jeweils unfallverursachenden Fahrzeugs anschließend vom Ort des Geschehens entfernt, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern oder seine Art der Beteiligung und seine Personalien dem Geschädigten gegenüber anzugeben. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.


zur Startseite