Sie sind hier: Region >

Vier Salzgitteraner Schulen bekommen neue WC-Anlagen



Salzgitter

Vier Salzgitteraner Schulen bekommen neue WC-Anlagen

Auch weitere Sanierungen von WC-Anlagen seien erforderlich.

von Julia Fricke


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Salzgitter. Die WC-Anlangen an vier Salzgitteraner Schulen sollen saniert werden. Dies hat der Rat der Stadt Salzgitter in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen. So sollen die Anlagen am Kranichgymnasium (Gebäude ehemalige Schölkeschule), der Grundschule Am Fredenberg, der Realschule Salzgitter-Bad und der Grundschule Ringelheim saniert werden. Laut einer Ausarbeitung würden dabei durchschnittliche Sanierungskosten von zirka 185.000 Euro für eine WC-Anlage (Mädchen und Jungen) entstehen.



Bereits im Jahr 2017 wurden im Wirtschaftsplan 750.000 Euro für ein "Sanierungsprogramm für Sanitäreinrichtungen von Schulen" eingestellt. Um ansatzweise Kosten und mögliche Ausführungsstandards zu ermitteln, sei ein Planungsbüro mit der exemplarischen Begutachtung und der Ausarbeitung von Sanierungsvorschlägen beauftragt worden. Für die Schulstandorte Wiesenschule SZ-Bad, Grundschule Ringelheim, GHS Flachstöckheim, Realschule Gebhardshagen, Grundschule Am Sonnenberg, Gymnasium SZ-Bad (Gebäude am Eikel) und die Dr.-Klaus-Schmidt-Hauptschule SZ-Bad wären Bestandsaufnahmen durchgeführt und Sanierungsvorschläge erarbeitet worden, wie es in der Verwaltungsvorlage heißt.

Auch weitere Sanierungen von WC-Anlagen seien erforderlich, sodass in den Wirtschaftsplänen für die Folgejahre weitere Mittel in Höhe von jeweils 750.000 Euro einzuplanen seien, um jährlich bis zu vier WC-Anlagen zu erneuern.


zur Startseite