Salzgitter

Vierte Ringvorlesung „Salzgitter – Vielfalt erleben“


Die dritte Ringvorlesung lief erfolgreich, die vierte findet vom 15. bis zum 17. Mai statt. Foto: Stadt Salzgitter
Die dritte Ringvorlesung lief erfolgreich, die vierte findet vom 15. bis zum 17. Mai statt. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

10.05.2017

Salzgitter. Von Montag, 15. Mai bis Mittwoch, 17. Mai, lädt der Fachdienst Kinder, Jugend und Familie der Stadt Salzgitter im Rahmen seines Projektes „Salzgitter – Vielfalt leben“ zur bereits vierten Ringvorlesungsreihe ein.



Die Vorlesungen werden inhaltsgleich an vier verschiedenen Standorten zu unterschiedlichen Uhrzeiten und Wochentagen angeboten. Kostenlos teilnehmen können Mitarbeiter von Kitas, Schulen, Pädagogen, Eltern und Interessierte – eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Besondere: Ort und Zeitpunkt können die interessierten Teilnehmer selbst auswählen und bestimmen.

Los geht es am Montag, 15. Mai, von 17 bis 19 Uhr, in Thiede im Familienzentrum St. Bernward, am Pappeldamm 111 und geht weiter, am Dienstag, 16. Mai, von 10 bis 12 Uhr, in Salzgitter-Bad im Kinder- und Jugendtreff Hamberg, an der Jahnstraße 13 sowie ebenfalls am 16. Mai, von 16 bis 18 Uhr, in Lebenstedt im Familienzentrum St. Joseph, am Dolmenkotten 4. Die letzte Vorlesung in dieser Reihe findet am Mittwoch, 17. Mai, in der Zeit von 13 bis 15 Uhr, am Fredenberg in der Aula des Gymnasium Am Fredenberg, am Hans-Böckler-Ring 14-16 statt.

Die Vorlesungen der 4. Vortragsreihe wird Prasad Reddy halten. Er ist promovierter Erziehungswissenschaftler, Autor, Dozent und Lehrbeauftragter an der Universität Passau sowie der Hochschule Rhein Waal und ist Gründer und Inhaber des Zentrums für soziale Inklusion Migration und Teilhabe/Centre for Social Inclusion Migration and Participation (ZSIMT) in Bonn. Sein Thema für seine vier Vorlesungen wird sein: „Gemeinsam voran für Vielfalt – Diversity Anerkennung, Ressourcenorientierung und Beteiligung in Kita, Schule und Jugendhilfe“.

In den Ringvorlesungen sollen jeweils die Grundbausteine des Projektes „Salzgitter – Vielfalt erleben“, wie zum Beispiel Inklusion, kulturelle Vielfalt, unterschiedliche Erziehungsstile, Bedeutung der eigenen Biografie für den Enkulturationsprozess durchleuchtet, Ideen und Bedarfe für weitere Veranstaltungen, Fortbildungen, Coachings und so weiter gesammelt werden.


zur Startseite