whatshotTopStory

Volksbank spendet 2.000 Euro für Inklusionsschüler

von Antonia Henker


Die Schüler der Schülerfirma "Brot-Zeit" mit Lehrkräften und Vertretern der Volksbank Nordharz eG. Fotos: Antonia Henker
Die Schüler der Schülerfirma "Brot-Zeit" mit Lehrkräften und Vertretern der Volksbank Nordharz eG. Fotos: Antonia Henker Foto: Antonia Henker

Artikel teilen per:

08.02.2017

Goslar. Die Volksbank Nordharz eG hat mit einer Spende von 2.000 Euro den Kauf von acht Lernlaptops an der Adolf-Grimme-Gesamtschule ermöglicht. Die Laptops kommen bereits im Unterricht für Inklusionskinder zum Einsatz.


Heute Mittag sahen sich Hans-Dieter Reichelt, Vorstand der Volksbank Nordharz eG, Anja Döbber, Geschäftsstellenleiterin Oker der Volksbank und Dagmar Keudgen, Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank, in der Adolf-Grimme-Gesamtschule an, an welcher Stelle die Spende von 2.000 Euro an die Schule investiert worden ist. Die Gelder stammen aus Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. und können für gemeinnützige Zwecke in der Region eingesetzt werden.

Es wurden acht Lernlaptops angeschafft, die den Kindern mit Unterstützungsbedarf beim Lernen helfen sollen. Bei den rund 700 Schülern der Gesamtschule gibt es fast 50 Kinder, die aus verschiedenen Gründen Unterstützung benötigen: motorisch, emotional, lern- oder geistig beeinträchtigte Kinder können auf diese Weise individuell unterstützt werden, indem sie mit der Lernsoftware "Lernwerkstatt" Aufgaben zu unterschiedlichen Unterrichtsfächern lösen.


Kimy und Jonas lösen Aufgaben im Fach Deutsch an den Lernlaptops. Foto: Antonia Henker



Seit 2011 wird die Inklusion von Kindern mit Unterstützungsbedarf an der Adolf-Grimme-Gesamtschule gefördert. Jutta Kynast ist eine der Förderschullehrkräfte und wandte sich an die Volksbank um Mithilfe. Zusammen mit Katja Engelschalk, der Vorsitzenden des Fördervereins der Adolf-Grimme-Gesamtschule, Bianca Eschemann, der didaktischen Leiterin, undChristina Lüdtke-Dittmar, der stellvertretenden Schulleiterin, wurden beim heutigen Pressetermin nicht nur die Laptops vorgestellt, sondern auch die Schülerfirma "Brot-Zeit", die von Schülern mit Unterstützungsbedarf betrieben wird und an jedem Mittwoch in der der ersten großen Pause alle Schüler mit selbstgemachten Snacks versorgt.


Anja Döbber, Hans-Dieter Reichelt und Christina Lüdtke-Dittmar schauen Kimy und Jonas bei der Arbeit am Laptop zu. Foto: Antonia Henker



Die Vertreter der Volksbank zeigten sich sowohl von der Anlage der Spende als auch von der Schülerfirma begeistert. Die Volksbank hat schon früher die Adolf-Grimme-Gesamtschule unterstützt.


zur Startseite