whatshotTopStory

Volksfest e.V. lockt rund 130 Gäste zur Senioren-Weihnacht


Schon traditionell richten die Goslarer Schützen im Lindenhof einen adventlichen Senioren- und Altennachmittag aus. Barbara Schüler, auf dem Bild mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Volksfest e.V. Thorsten Scharf Tochter Helena, gab die Weihnachtsfrau. Foto: Schüler

Artikel teilen per:

14.12.2015




Goslar. Schon traditionell richten die Goslarer Schützen im Lindenhof einen adventlichen Senioren- und Altennachmittag aus. Federführend dabei ist der Volksfest Goslar e.V., der auch für die Durchführung des alljährlichen Schützenfestes zuständig ist.

So begrüßte Jürgen Sikora, stellvertretend für den Vorsitzenden Sven Schneider, sowie in seiner Eigenschaft als Hausherr und Schützenvogt der Privilegierten Schützengesellschaft, rund 130 Seniorinnen und Senioren aus dem Goslarer Stadtgebiet; insbesondere aus den Altenheimen rund ums Osterfeld. Sonst habe man bis zu 180 Besucher, bedauerte Sikora etliche Krankheits bedingte kurzfristige Absagen. Für die Betreuung der Gäste und den Service an der Kaffeetafel zeichnete einmal mehr Gabriele Ludwig mit der Damenabteilung der Schützen verantwortlich. Bürgermeisterin Renate Lucksch ließ es sich nicht nehmen, trotz eng gestecktem Terminplan auf einen Kurzbesuch vorbeizuschauen, um ein Grußwort der Stadt Goslar zu überbringen.


Trio „Piano, Voice&Drumstick“ sorgte für den musikalischen Rahmen. Foto:



Danach übernahm Barbara Schüler die Moderation des Nachmittages. Schüler war ganz auf das weihnachtliche Ambiente des Lindenhof-Saales eingestellt und betrat als Weihnachtsfrau die Bühne. Mit Wissenswertem rund um den Advent, kleinen Geschichten und Gedichten zog sie einen roten Faden durch das Nachmittagsprogramm. Und mit ihrer Weihnachtskuchen-Backshow bewies Schüler ihr komödiantisches Talent. Reichlich genossener Zimtlikör verhinderte die laut Rezept erforderliche 360 Grad-Drehung der Mikrowelle. Der musikalische Part lag in diesem Jahr komplett in der Hand einer ganzen Familie: Ob stimmungsvoller, adventlicher Background mit Daniel Spieker am E-Piano oder Solo Gesangsdarbietungen von Ehefrau Alexandra. Seit Sohn Ole sich am Schlagzeug perfektioniert hat, gibt es die Familie als Trio „Piano, Voice & Drumstick“ zu erleben. Nach bekannten Liedvorträgen – von Schüler informativ und launig anmoderiert – wurde zum gemeinsamen Singen eingeladen. Das Motto des Volksfest-Vereins „Da kannst Du was erleben….“, kam auch bei dieser Veranstaltung deutlich zum Tragen. Mit dem Ave Maria, in der Fassung von Helene Fischer und gekonnt vorgetragen von „The voice“ Alexandra Spieker, ging dieser stimmungsvolle Nachmittag zu Ende.


zur Startseite