Sie sind hier: Region >

Vollsperrung im Harz: Baumfällarbeiten



Goslar

Vollsperrung im Harz: Baumfällarbeiten

Die Sperrung der Innerstestraße, einem öffentlichen Forstweg, soll zwei Wochen andauern.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Harz. Das Niedersächsische Forstamt Riefensbeek beseitigt Gefahrenbäume an seiner öffentlichen Forststraße im Oberharz. Der rund vier Kilometer lange Forstweg im Tal der Innerste bleibt vom 10. bis 21. Januar für den Verkehr voll gesperrt. Das berichten die Niedersächsischen Landesforsten in einer Pressemitteilung.



Grund für die Baumfällarbeiten seien Borkenkäferschäden. Der Waldweg verbindet die B 241 und die B 242 und dient vorrangig als Wirtschaftsweg für den Forstbetrieb. Die Forstarbeiten beginnen am kommenden Montag. Die abgestorbenen Fichten seien nicht mehr standsicher und gefährden den Verkehr, teilt das Forstamt Riefensbeek mit. Das Holz der Borkenkäfer-Fichten könne noch verwertet werden und werde an heimische Sägewerke verkauft.

Lesen Sie auch: LKW-Belastung am Rammelsberg: Stadt ergreift Maßnahmen


zum Newsfeed