whatshotTopStory

Vom Schlaf übermannt: Betrunkener Unfallflüchtiger endet unverletzt am Baum

Der Fahrer hatte 1,62 Promille im Blut.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

14.11.2020

Ohlum. Am heutigen Samstagmorgen ereignete sich in Ohlum am Alten Holzweg eine Unfallflucht mit kuriosen Folgen. Ein betrunkener 21-Jähriger fuhr gegen 5:00 Uhr mit einem Pritschenwagen durch die Ortschaft. In einer Linkskurve kam er plötzlich er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum sowie in die angrenzende Hecke, in der ein Betonpfosten eingelassen ist. Danach flüchtete er zu Fuß vom Unfallort und wurde nach zirka 250 Metern von Passanten schlafend am Fahrbahnrand aufgefunden. Die Passanten riefen Hilfe. Nach Einsatz der Rettungs- und Polizeikräfte stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unverletzt, jedoch alkoholisiert sei. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille.



Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, sei der Fahrer weder im Besitz einer Fahrerlaubnis noch hatte er den Pritschenwagen mit Zustimmung des Halters gefahren. Die Polizei ordnete eine Blutprobenentnahme im Klinikum Peine sowie die Einleitung von entsprechenden Strafverfahren ein.


zur Startseite