Braunschweig

Vor den Osterferien: Ausbildung klarmachen!


Agentur für Arbeit, Arbeitgeberverband, Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer veranstalten im zweiten Jahr eine gemeinsame Ausbildungsmesse im Eintracht-Stadion. Foto: Freydank/Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit, Arbeitgeberverband, Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer veranstalten im zweiten Jahr eine gemeinsame Ausbildungsmesse im Eintracht-Stadion. Foto: Freydank/Agentur für Arbeit Foto: Freydank/Agentur für Arbeit

Artikel teilen per:

19.02.2018

Braunschweig. Agentur für Arbeit, Arbeitgeberverband, Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer veranstalten im zweiten Jahr eine gemeinsame Ausbildungsmesse im Eintracht-Stadion. Rund 100 Unternehmen der Region mit über 500 freien Ausbildungsstellen zu diesem Sommer erwarten am 7. März spannende Gespräche mit jugendlichen Berufsstartern.



Die Agentur für Arbeit berichtet: Mitte März beginnt für Niedersachsens Schülerinnen und Schüler die Ferienzeit. Für zahlreiche Jugendliche werden es die letzten Schulferien sein, bevor sie im Sommer mit dem Abschluss in der Tasche ihre Schulzeit beenden werden. Doch längst nicht jeder künftige Schulabgänger hat schon eine Zusage für einen Ausbildungsplatz in der Tasche. Agentur für Arbeit, Arbeitgeberverband, Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer legen, nach der hohen Resonanz aus dem letzten Jahr mit knapp 2.000 Schülern, die gemeinsame Ausbildungsmesse erneut auf.

"Mein Start in die Ausbildung"


Mit vertreten sind rund 100 regionale Klein- und Mittelständische Unternehmen, die zu diesem Sommer noch rund 500 freie Ausbildungsstellen zu besetzen haben. Die Messe „Mein Start in die Ausbildung“ öffnet am 7. März im VIP-Bereich des Eintracht-Stadions in Braunschweig von 9 Uhr bis 12 Uhr ihre Türen. Berufsstarter auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle sollen auf keinen Fall ihre Bewerbungs- unterlagen vergessen. Der Besuch ist kostenlos. Natürlich sind Eltern, die ihre Kinder begleiten möchten, herzlich willkommen.

Hintergrund:


Die Bundesagentur für Arbeit organisiert die bundesweit stattfindende „Woche der Ausbildung“ unter dem Motto „#AUSBILDUNGKLARMACHEN“. Ziel dieser Woche ist es, in verschiedensten Veranstaltungen für die duale Berufsausbildung zu werben.


zur Startseite