Vor Kommunalwahlen: SPD-Unterbezirk wählt neuen Vorstand

Der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel hat einen neuen Vorstand gewählt. Auch wenn Marcus Bosse weiterhin Vorsitzender bleibt, hat sich auf anderen Posten einiges verändert.

Der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel stimmte unter anderem über einen neuen Vorstand ab.
Der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel stimmte unter anderem über einen neuen Vorstand ab. Foto: SPD Unterbezirk Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel lud seine Mitglieder am heutigen Samstag zum Parteitag in die Wolfenbütteler Lindenhalle ein, unter anderem, um einen neuen Vorstand zu wählen. Wegen der Coronapandemie habe Parteitag mit Schnelltests und Hygienekonzept stattgefunden. Dennoch habe sich personell einiges getan. Das berichtet der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung.


Die insgesamt 52 anwesenden Delegierten bestätigten demnach den bisherigen Vorsitzenden Marcus Bosse einstimmig erneut im Amt. Als seine Stellvertreter seien Susanne Fahlbusch mit 51 Stimmen und Dennis Berger mit 49 Stimmen gewählt worden. Zuvor habe man Falk Hensel, Matthias Franz und Lenie Meyn aus dem Vorstand verabschiedet. Insbesondere mit Falk Hensel, der dem Unterbezirksvorstand insgesamt 22 Jahre angehört habe, davon 12 als stellvertretender Vorsitzender, verliere die SPD einen "Kümmerer", der wie kaum ein anderer die Interessen der Stadt und des Landkreises miteinander vereinen konnte, so die Partei in ihrer Pressemitteilung.

Die anwesenden Delegierten hätten zudem über insgesamt neun Anträge debattiert, die letztendlich aber alle angenommen worden seien. Diese reichen von der Schaffung eines Insektenkatasters im Landkreis Wolfenbüttel, was den ersten Schritt zu konkreten Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität darstellen soll bis hin zu einer Änderung des Landesraumordnungsprogramms, damit die Ölschiefervorkommen bei Schandelah nicht zur Rohstoffgewinnung genutzt werden könne. Auch will die SPD den Radwegebau weiter beschleunigen, indem die dafür vorgesehen Landesmittel verdoppelt werden sollten.

Bosse bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Kommunal- und Bundestagswahlen im September. Mit Dunja Kreiser als Kandidatin für den Bundestag, Dennis Berger als Wolfenbüttels Bürgermeisterkandidat und Christiana Steinbrügge, die sich erneut als Landrätin zur Wahl stellt, sei die SPD personell sehr gut aufgestellt, gab sich Bosse zuversichtlich.

Der neue, für zwei Jahre gewählte Unterbezirksvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Marcus Bosse, MdL
Stellvertretende Vorsitzende: Susanne Fahlbusch, Dennis Berger
Schriftführung: Holger Neumann
Stellvertretende Schriftführung: Heidi Günther
Schatzmeister: Tyrone Grund
Bildungsbeauftragte: Dunja Kreiser, MdL
Beisitzer: Oliver Ganzauer, Susanne Ehlers, Elke Wesche, Kolja Mühe, Reinhard Päsler, Inga Dixon


zum Newsfeed