Wolfsburg

Vormittags mit fast 1,9 Promille mit dem Roller unterwegs


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.07.2016




Wolfsburg. Einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung aus Wolfsburg ist es zu verdanken, dass ein stark alkoholisierter Rollerfahrer seine Trunkenheitsfahrt am 24.07.2016 nicht weiterführen konnte. Denn er führte seinen Roller mit stattlichen 1,89 Promille.

Die Beamten führten am Sonntagmorgen gegen 10:45 Uhr in der Schulenburgallee eine allgemeine Verkehrskontrolle mit dem 31 Jahre alten Wolfsburger durch, als sie schnell Atemalkoholgeruch bei dem Mann feststellten. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Aufgrund dessen wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Roller musste stehen bleiben. Im Folgenden wurde er durch die Polizeibeamten zur Dienststelle gebracht, wo ihm durch einen Arzt eine freiwillige Blutprobe zur Feststellung des Blutalkoholwertes entnommen wurde. Daraufhin durfte der 31-Jährige seinen Heimweg nun zu Fuß antreten.


zur Startseite