Sie sind hier: Region >

Vortrag in der Reihe „Exponat des Monats“



Braunschweig

Vortrag in der Reihe „Exponat des Monats“


Altstadtrathaus, Dornse, Foto: Sina Rühland
Altstadtrathaus, Dornse, Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Zu einem Vortrag mit dem Titel: „Das letzte Abendmahl, Judas mit dem Geldbeutel und der Verrat für dreißig Silberlinge“ von Wolfgang Wesche mit Co-Referent Albrecht Fay lädt das Städtisches Museum Braunschweig im Altstadtrathaus, am Sonntag, 5., und am Donnerstag, 23. Februar, jeweils um 15 Uhr in die kleine Dornse ein.



Die Referenten stellen die Frage, was passiert wäre, wenn Judas keinen Verrat begangen hätte. Exponat des Monats ist eine Predella (Trittstufe) aus der Dorfkirche des ehemaligen Dorfes Vepstedt in der Gemarkung von Salzgitter, aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Der Eintritt ist frei.

Im Vortrag geht es um die Frage, was passiert wäre, wenn der Verrat von Judas nicht zum Kreuzestod und zur Wiederauferstehung Jesu geführt hätte. Es soll eine theologische Antwort auf Fragen und Zweifel gefunden werden. Dabei stehen berühmte Abendmahlsdarstellungen im Mittelpunkt. In fast allen Darstellungen lässt sich der Geldbeutel des Judas mit den Silberlingen wiederfinden.


zur Startseite