whatshotTopStory

Während des Dienstes: Unbekannte stehlen Feuerwehrleuten die Fahrräder

Die drei Räder waren vor dem Feuerwehrhaus angeschlossen. Die Feuerwehr zeigt sich enttäuscht über dieses Verhalten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

31.07.2020

Leiferde. Am Donnerstag, 23. Juli, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr wurden am Leiferder Feuerwehrhaus drei Fahrräder von Feuerwehrkameraden gestohlen. Das teilt die Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen in einer Pressemitteilung mit.


"Sie Retten, Löschen, Bergen und Schützen – die Feuerwehren sind immer da, wenn es gilt Leid von Menschen, Tieren oder der Umwelt abzuwenden. Und das alles wird ehrenamtlich von den Feuerwehrleuten absolviert. Doch statt diese ehrenamtlichen Tätigkeiten zu würdigen und zu unterstützen werden sie von dreisten Dieben bestohlen", zeigt sich Thorben Beck, stellvertretender Ortsbrandmeister der Wehr, maßlos enttäuscht.

Nicht der erste Fall dieser Art


Die Kameraden seien mit ihren Fahrrädern zum Übungsdienst gekommen und hätten diese am Feuerwehrhaus abgestellt. Anschließend waren sie mit den Feuerwehrfahrzeugen im Ort unterwegs, um die Hydranten zu überprüfen. „Das ist wichtig, damit im Ernstfall alles reibungslos funktioniert“, erklärt Beck. Doch als sie gegen 21 Uhr ins Feuerwehrhaus zurückkehrten, waren drei der abgestellten Fahrräder verschwunden. „Die Fahrräder waren angeschlossen, die Diebe müssen die Schlösser geknackt haben“, so der stellvertretende Ortsbrandmeister. Und das sei nicht der erste Fall gewesen: „Vor ungefähr zwei Jahren wurden mehrere Fahrräder von Jugendfeuerwehrmitgliedern während des Dienstes gestohlen.“ Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Feuerwehr hofft, dass vielleicht jemand in der Zeit von 19 bis 21 Uhr etwas am Feuerwehrhaus beobachtet hat. Hinweise nimmt die Polizei in Meinersen oder auch die Samtgemeindeverwaltung entgegen.


zur Startseite