Sie sind hier: Region >

Grüne wählen Direktkandidaten: Ehemaliger ver.di-Chef will antreten



Gifhorn | Helmstedt | Wolfsburg

Grüne wählen Direktkandidaten: Ehemaliger ver.di-Chef will antreten

Frank Bsirke, bekannt für seine langjährige Gewerkschaftsarbeit, möchte für die Grünen in den Bundestag. Doch er hat einen Gegner.

Frank Bsirske will für die Grünen in den Bundestag.
Frank Bsirske will für die Grünen in den Bundestag. Foto: imago images/Ulli Winkler

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt/Wolfsburg/Gifhorn. Der Grünen-Kreisverband Helmstedt kündigt in einer Pressemitteilung an, den Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 Ende Oktober für den Wahlkreis 51, Wolfsburg-Helmstedt, zu nominieren. Die Mitglieder der Kreisverbände Helmstedt, Wolfsburg und Teile des Landkreises Gifhorn (Boldecker Land) können sich zwischen zwei Kandidaten entscheiden. Einer der Kandidaten ist der frühere Gewerkschaftsfunktionär Frank Bsirke.



„Wir freuen uns die sprichwörtliche Qual der Wahl zu haben“, erklärt Vorstandssprecher Volker Möll, „da sich uns zwei völlig gegensätzliche Kandidaten präsentieren, die sich bereits in Helmstedt vorgestellt haben.“
Mit dem früheren Vorstandschef von ver.di, Frank Bsirske, werfe ein erfahrener Gewerkschafter seinen Hut in den Ring. „Wir Grünen wissen,
dass eine ökologische Erneuerung nur im Einklang mit der Lösung sozialer Fragen, insbesondere der Schaffung nachhaltiger Arbeitsplätze

gelingen kann", sagt Vorstandssprecherin Rebekka Spanuth. Hierbei könne die langjährige Arbeit von Bsirske nützlich sein.

Gegenkandidat ist Tjark Melchert, über 40 Jahre jünger als Bsirske, der als Wirtschaftswissenschaftler zunächst im Bundestag gearbeitet hat und nun wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Niedersachsen Metall ist. Melchert leite die Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen der
Grünen und stehe damit für die wirtschaftspolitische Kompetenz der Grünen, so Volker Möll.
Die Wahlversammlung und Entscheidung für einen der Kandidaten findet am 31. Oktober in Wolfsburg statt.


zur Startseite