whatshotTopStory

Wahlbenachrichtigung erstmals als Brief statt als Karte


Dieses Mal kommt die Wahlbenachrichtigung als Brief und nicht als Karte. Foto: Stadt Goslar
Dieses Mal kommt die Wahlbenachrichtigung als Brief und nicht als Karte. Foto: Stadt Goslar Foto: Stadt Goslar

Artikel teilen per:

08.08.2016




Goslar. Die Postkarte hat ausgedient: Bei dieser Kommunalwahl versendet das Wahlbüro der Stadt Goslar die Wahlbenachrichtigung erstmals in Briefform. Das geht aus einem Bericht der Stadt Goslar hervor.

Damit die Empfänger die Briefe nicht als Werbepost abtun und in den Papierkorb werfen, trägt der Briefumschlag den Zusatz „Achtung wichtige Wahlunterlagen“. Die Formatänderung sei nötig geworden, weil der Text, den eine Wahlbenachrichtigung enthalten muss, für eine Karte mittlerweile zu umfangreich geworden sei, heißt es in dem Bericht. Während einige Jahre zuvor noch alle Informationen auf das herkömmliche Postkartenformat passten, musste die Druckfläche in der Vergangenheit bereits vergrößert werden – die Benachrichtigung wurde auf längliche Postkarten gedruckt. Um den Bürgern das Lesen der Informationen zu erleichtern, folgt jetzt der Briefbogen. Zu handhaben ist er wie die bisherige Karte auch. Mit Personalausweis und Benachrichtigung im Gepäck können Wahlberechtigte am Sonntag, 11. September, wie gewohnt zwischen 8 und 18 Uhr ihre Stimme abgeben.

Rund 42.000 Wahlberechtigte


Der entsprechende Wahlraum ist im Brief vermerkt. Den erhalten die rund 42.000 Wahlberechtigten in der Zeit von Montag, 8. August, bis Sonntag, 21. August. Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen – wie auch die Stimmabgabe vor Ort – ist ab 15. August im Wahlbüro möglich. Das finden die Wähler im Erdgeschoss der ehemaligen Hauptschule Kaiserpfalz, Königstraße 3-4. Geöffnet ist das Wahlbüro von Montag bis Freitag 9 bis 12 sowie zusätzlich donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr. Die Briefwahlunterlagen können ab Ende der Woche – wie schon in der Vergangenheit – online beantragt werden auf www.goslar.de/stadt-buerger/rat-politik/kommunalwahl-2016.


zur Startseite