Sie sind hier: Region >

Wahnsinn! Eatherton und Co. stürzen Tabellenführer Würzburg



Braunschweig

Wahnsinn! Eatherton und Co. stürzen Tabellenführer Würzburg

von Rayk Maschauer


Die Basketball Löwen feiern ihren überraschenden Erfolg gegen Spitzenreiter Würzburg. Fotos: Agentur Hübner
Die Basketball Löwen feiern ihren überraschenden Erfolg gegen Spitzenreiter Würzburg. Fotos: Agentur Hübner Foto: Hübner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung feierten die Basketball Löwen am Abend einen hauchdünnen 73:71-Erfolg gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer s. Oliver Würzburg. Scott Eatherton war mit einer Karrierebestleistung von 29 Punkten Topscorer der Braunschweiger.



Zweiter Saisonsieg der Löwen


Wie bereits in den vergangenen Partien gegen die Top-Teams aus München, Bonn, Frankfurt und Ludwigsburg gingen die Braunschweiger Löwen auch im Aufeinandertreffen mit dem bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter aus Würzburg als klarer Außenseiter ins Spiel. Doch schon bei ihren letzten Auftritten deutete die Mannschaft von Headcoach Frank Menz an, dass sie durchaus in der Lage istbei diesen Spitzenteams dagegen zu halten. Dementsprechend agierten die Hausherren auch gegen Würzburg von Beginn an mutig und ohne Ehrfurcht vor dem Favoriten. Allerdings waren zunächst die Gäste die bessere Mannschaft, führten Mitte des zweiten Durchgangs bereits mit neun Punkten (22:31).

Die Löwen kämpften sich jedoch in der Folge durch eine deutlich höhere Intensität in der Verteidigung sowie energischer Arbeit beim Rebounding zurück in die Partie. Nachdem sieim ersten Viertel noch einige Probleme mit dem Würzburger Zug zum Korb hatten, ließen sie im zweiten Abschnitt keinen einzigen Treffer aus dem Zweierbereich zu. Insbesondere Center Scott Eatherton führte die Braunschweiger Mannschaft in der ersten Halbzeit an und hatte mit 15 Punkten und sechs Abprallern maßgeblichen Anteil daran, dass sein Team bis zur Pause auf 34:34 ausgleichen konnte.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


http://regionalsport.de/wahnsinn-eatherton-und-co-stuerzen-tabellenfuehrer-wuerzburg/


zur Startseite