Sie sind hier: Region >

Waldemar Rossa spendet 300 Euro an die Kinderkrebsstation



Braunschweig

Waldemar Rossa spendet 300 Euro an die Kinderkrebsstation


Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin freut sich über den überreichten Scheck von Waldemar Rossa für die Patienten der Kinderkrebsstation. Foto: Klinikum/Jörg Scheibe
Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin freut sich über den überreichten Scheck von Waldemar Rossa für die Patienten der Kinderkrebsstation. Foto: Klinikum/Jörg Scheibe

Artikel teilen per:

Waldemar Rossa feierte seinen 55. Geburtstag mit Familie und Freunden. Anstatt Geschenken bat er seine Gäste um eine Spende für die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig. Dabei kam eine Summe in Höhe von 300 Euro zusammen.



„Ich habe mich sehr gefreut, dass mein Wunsch so gut bei meinen Gästen ankam. Ohne Sie wäre diese Summe niemals zusammengekommen. Mir war von vornherein klar gewesen, dass es etwas mit Kindern zu tun haben sollte. Daraufhin informierte ich mich und stieß auf die Kinderkrebsstation. Mit der kleinen Spende möchte ich das medizinisch-pflegerische Team bei der Finanzierung von Aktionen und Unterhaltungsprogrammen für die Patienten der Kinderkrebsstation unterstützen und den kleinen sowie deren Angehörigen dadurch ein wenig Leichtigkeit in den Alltag zurückbringen“, erklärt Waldemar Rossa sein Engagement.

Zusätzlich zu dem Geldscheck überreichte Waldemar Rossa einen Videospielrekorder und zahlreiche Zeichentrickfilme. Chefarzt Prof. Dr. Hans Georg Koch freute sich sehr über die Spende. „Es freut mich, dass Sie an unsere Patienten gedacht haben. Mein Team und ich können dank Spenden wie dieser neben der notwendigen medizinischen Behandlung, den Patienten und deren Angehörigen zusätzlich einen schönen Aufenthalt mit beispielsweise kleinen Veranstaltungen, wie Geburtstagen oder den anstehenden Rosenmontag, ermöglichen."


zur Startseite