Sie sind hier: Region >

"Was nennst du mich Hurensohn?": Mann soll in Langelsheim auf zwei Personen eingestochen haben



"Was nennst du mich Hurensohn?": Mann soll auf zwei Personen eingestochen haben

Gegen den in U-Haft Sitzenden wird heute der Prozess eröffnet. Er muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Braunschweig/ Langelsheim. Am heutigen Donnerstag wird der Prozess gegen einen Angeklagten eröffnet, dem versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landgerichts Braunschweig hervor.



Lesen Sie auch: Meth, Gras, Ecstasy und Co.: 38-Jähriger wegen Drogenhandels vor Gericht


Der mittlerweile in U-Haft Sitzende soll als Heranwachsender am 6. November 2021, gegen 18:05 Uhr, aus dem Fahrzeug eines Zeugen in Langelsheim ausgestiegen und auf den Geschädigten zugegangen sein. Der Beschuldigte soll dann gefragt habe: "Was nennst du mich Hurensohn?".



Geschädigter schwebte in Lebensgefahr


Er habe sodann mit einem Springmesser bewusst und gewollt vier Zentimeter tief in den Bauch des Geschädigten gestochen, wodurch dieser aufgrund des eingetretenen Blutverlustes in Lebensgefahr geraten sei. Ein weiterer Geschädigter sei dazwischen gegangen, was der Angeklagte zum Anlass genommen habe, auch diesem mit dem Messer in den rechten Oberschenkel zu stechen.

Die Fortsetzungstermine der Verhandlung sind für den 13., 20., 23. sowie den 31. Mai und den 7. Juni, jeweils um 9 Uhr angesetzt.


zum Newsfeed