Sie sind hier: Region >

Im WebTalk: Experten sprechen über das Bildungssystem



Braunschweig | Wolfenbüttel

Im WebTalk: Experten sprechen über das Bildungssystem

Die Gesprächsrunde läuft unter dem Thema "Schule der Zukunft – 30 Thesen für beste Bildung in 2030"

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Unter dem Thema "Schule der Zukunft – 30 Thesen für beste Bildung in 2030" findet am morgigen Mittwoch ein WebTalk mit dem Politikexperten Dr. Daniel Dettling (Zukunftsinstitut Berlin) und Björn Försterling (Bildungspolitischer Sprecher der FDP Fraktion im Niedersächsischen Landtag) statt. Los geht es um 18.30 Uhr.



Die Coronakrise habe das Bildungssystem in seinen Grundfesten erschüttert. In einem Trendguide „Schulen der Zukunft“ ist Dr. Daniel Dettling (Zukunftsinstitut Berlin) der Frage nachgegangen, wie die größten Bildungsbrandherde gelöscht werden können und auf welche Zukunft sich die Schulen einstellen werden müssen. Dettling berücksichtigt dabei nicht nur die Auswirkungen der Pandemie sondern zeichnet die Auswirkungen von vier Megatrends nach, die auch das nächste Jahrzehnt prägen werden: Globalisierung, Urbanisierung, Konnektivität und eine neue Arbeitswelt. Der Talk kann unter www.shop.freiheit.org verfolgt werden.

Professor Dr. Thomas Straubhaar hat sich in einem Thesenpapier, welches er gemeinsam mit dem Liberalen Institut veröffentlicht hat, mit der Frage beschäftigt, welche konkreten Forderungen sich aus diesen Erkenntnissen ableiten lassen. Dabei nimmt er nicht nur die Schulen in den Blick, sondern skizziert ein liberales Reformprogramm von der frühkindlichen Bildung über den Innovationsraum Hochschule bis zum lebenslangen Lernen. Gemeinsam mit dem FDP-Landtagsabgeordneten und Björn Försterling will man sich die Frage stellen, wie die Agenda "beste Bildung", die die "Schule der Zukunft" als zentrale Institution in einem reformierten Bildungsumfeld sieht, in der Praxis aussehen kann.

Zu den Gästen:
Dr. Daniel Dettling ist Gründer der Denkfabrik „Institut für Zukunftspolitik“ und leitet dessen Berliner Büro. Er ist Herausgeber der „edition Zukunftspolitik“, Mitgründer der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (degepol) und gehört zu den renommiertesten Politikexperten in Deutschland.
Björn Försterling MdL ist stellvertretender Vorsitzender der FDP Fraktion im Niedersächsischen Landtag und bildungspolitischer Sprecher, neben vielen weiteren Ehrenämtern ist er auch 1. Vorsitzender des Vorstands der Politische Bildungsstätte Helmstedt e. V.



zur Startseite