whatshotTopStory

Weihnachtsmarkt in Braunschweig - Noch 29 Tage

von Nick Wenkel


Am 29. November öffnet der Braunschweiger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Foto: Archiv
Am 29. November öffnet der Braunschweiger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Foto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

01.11.2017

Braunschweig. In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Vom 29. November bis zum 29. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt in Braunschweig von Montag bis Samstag von 10 bis 21 Uhr und Sonn- sowie Feiertags von 11 bis 21 Uhr seine Pforten. Am 29. November wird der Markt mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Beginn ist um 17:45 Uhr.



Alle Jahre wieder verwandeln sich die Plätze rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode in den stimmungsvollen Braunschweiger Weihnachtsmarkt.In eindrucksvoller historischer Umgebung sind 150 Kunsthandwerker und Marktkaufleute ihre liebevoll geschmückten Hütten und Stände zu Gast. Zu ihrem vielfältigen Angebot zählen unter anderem Holzspielzeug, Schmuckkreationen, Woll- und Fellprodukte sowie Adventsschmuck in unterschiedlicher Machart. Kulinarische Spezialitäten aus der Braunschweiger Region und Europa erfüllen manch lang ersehnte Gaumenfreude.

Über 500-jährige Tradition


Die Geschichte des Weihnachtsmarktes in der Löwenstadt reicht zurück bis in das Jahr 1505. Als einer der stimmungsvollsten und attraktivsten Märkte in Norddeutschland zieht er jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher nach Braunschweig. Auch die übrige Innenstadt erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Theater und Museen bieten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Wer die Mühe nicht scheut und über die 161 Stufen den Rathausturmes besteigt, wird in 61 Metern Höhe mit einem fantastischen Blick auf den hell erleuchteten Braunschweiger Weihnachtsmarkt belohnt.

Doch nicht nur der Weihnachtsmarkt stimmt in Braunschweig auf das Weihnachtsfest ein: Die gesamte Innenstadt verbreitet den Zauber der Adventszeit und lädt zum vorweihnachtlichen Einkauf in zahlreichen Geschäften ein.


zur Startseite