whatshotTopStory

Weinberg-Turnhalle in Schöningen erhält 246.000 Euro Förderung

Das von der Stadt Schöningen beantragte Sanierungsvorhaben wurde in das diesjährige Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ aufgenommen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

20.11.2020

Schöningen. Die Sanierung der Weinberg-Turnhalle in Schöningen wird mit 246.000 Euro aus Bundes- und Landesmitteln unterstützt. Wie die Landtagsabgeordnete Veronika Koch (CDU) in einer Pressemitteilung berichtet, wurde das von der Stadt Schöningen beantragte Sanierungsvorhaben in das diesjährige Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ aufgenommen.



Mit dem neuen Förderporgramm, das vom Niedersächischen Umwelt- und Bauministerium verwaltet werde, sollen Erweiterungen und Sanierungen von Sportstätten gefördert werden, um Städte und Gemeinden bei gesellschaftlich-sozialen Sanierungsvorhaben während gerade in der Corona-Pandemie zu entlasten. „Investitionen in unsere Sportstätten tragen sehr zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass sich die Schöningerinnen und Schöninger über eine erneuerte Weinberg-Halle in der Nach-Corona-Zeit sehr freuen werden“, sagte Veronika Koch.

Insgesamt umfasse das diesjährige niedersächsische Förderprogramm 21 Maßnahmen, die bis zu einer Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten unterstützt werden, wobei der Bund 75 Prozent trage.


zur Startseite