whatshotTopStory

Wettbewerb: Schüler verändern das Leben mit ihren Ideen


Die Schüler brachten viele neue Ideen ein. Foto: Frederick Becker
Die Schüler brachten viele neue Ideen ein. Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

30.05.2017

Peine. Schüler aus Goslar, Peine und Salzgitter haben heute ihre Geschäftsideen im S-Treffpunkt der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine präsentiert. Die letzten 15 Finalisten des Wettbewerbs „promotion school" stellten ihre Konzepte und Prototypen einer fünfköpfigen Jury vor und erklärten, warum ausgerechnet ihr Vorhaben markt- und zukunftsfähig ist.


Die Projektmärkte finden im Rahmen des größten Schülerwettbewerbs der Region „promotion school" statt, den die Allianz für die Region GmbH jährlich in Kooperation mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und der Wolfsburg AG durchführt.

Zu den beliebtesten Themen zählten in diesem Jahr gesunde, digitale, komfortable und sichere Produkte und Dienstleistungen. So erklärten die Jugendlichen den Jurymitgliedern beispielsweise, was es mit der Tankstelle im erdnahen Orbit auf sich hat, welchen Vorteil Lebensmittelstifte mit sich bringen, warum wir Wandsteckdosen mit ausziehbaren Kabeln brauchen oder wie ein Solar-Strandkorb funktioniert.


Die Jurymitglieder Rainer Panke (Regionaldirektor der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine) in Peine, Oliver Syring (Geschäftsführer Allianz für die Region GmbH), Matthias Adamski (Prokurist Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine GmbH), Anja Blümel (Referentin für Wirtschaftsförderung und Gründung der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG) und Thomas Wetzel (Geschäftsführer Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH) sind begeistert von den vielfältigen kreativen Ideen der Schüler. Foto: Frederick Becker



„Die Jugendlichen sind nah am Puls der Zeit: Sie greifen aktuelle Anlässe wie das gestiegene Gesundheitsbewusstsein oder Sicherheitsbedürfnisse auf. Sie thematisieren aber auch Nischenbereiche, mit denen zum Teil ganz persönliche Optimierungswünsche artikuliert werden", sagt Rainer Pannke von der Sparkasse mit Blick auf das Konzept für ein Gerät zur Desinfektion des Bedienfelds von Geldautomaten oder ein Programm, das zugehörige Songtexte zu Titeln auf Musikstreaming-Diensten anzeigt.

Außerdem präsentierten die Schüler Konzepte für ein Navigationssystem mit integriertem Pannenassistent, einen USB-Stick mit Display, eine App zur Dokumentation und Anzeige von Unfällen mit Fahrerflucht, eine innovative Smartphonehülle, eine App zur Suche von Kleidungsstücken, nutzerfreundliche Werkzeuge für abgesprungenen Fahrradketten, intelligente Hindernisstangen für Springreiter-Anlagen und umweltfreundliche Hygieneartikel.

Die Jury hat damit wieder viele interessante Eindrücke und Impulse erhalten und ist sich einig: „Alle Teams waren begeistert und engagiert bei der Sache. Die Schüler haben Kreativität bewiesen und die erworbenen Gründungskenntnisse erfolgreich umgesetzt. Mit vielen wertvollen Tipps von Moderator und Stadionsprecher Georg Poetzsch können die Jugendlichen auch künftig bei Präsentationen punkten."

Aus 45 finalen Geschäftsideen der drei Projektmärkte wählt die Jury insgesamt 15 Teams aus, die am 15. Juni bei der Prämierung der besten Ideen ausgezeichnet werden.

„promotion school" wurde 2004 von der Wolfsburg AG ins Leben gerufen und wird seit 2013 vom Handlungsfeld Bildung der Allianz für die Region GmbH veranstaltet. Die Teilnahme am Wettbewerb versetzt Schüler der 9. bis 12. Klasse in die Lage eines Unternehmensgründers. Die Teilnehmer entwickeln in Zusammenarbeit mit Profis innovative Geschäftsmodelle. Auf experimentelle Weise entdecken sie so ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten und festigen ihr wirtschaftsbezogenes Fachwissen. Sie lernen, wie man sich kreativ in ein Team einbringt, vor Fachpublikum präsentiert und systematisch Problemlösungen erarbeitet. Kreativität und das richtige Gespür für zeitgemäße Produkte und Dienstleistungen werden belohnt.

Auf die Sieger des Wettbewerbs warten Sachpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Wer das Rennen gemacht hat, wird am 15. Juni bekanntgegeben.

Das sagt Projektleiter Dennis Tobias von der Allianz für die Region zu der Veranstaltung:


[audio m4a="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/05/statment-dennis-tobias-zur-promotion-school.m4a"][/audio]


Hier gibts Bilder von Wettbewerb:


[ngg_images source="galleries" container_ids="1695" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite