Sie sind hier: Region >

Wettbewerbe der Jugendfeuerwehr: Alle sind Gewinner



Wolfenbüttel

Wettbewerbe der Jugendfeuerwehr: Alle sind Gewinner


Alle sind Gewinner, schließlich haben sie sich für die Feuerwehr entschieden. Presseteam FF SG Oderwald – Felix Kunze
Alle sind Gewinner, schließlich haben sie sich für die Feuerwehr entschieden. Presseteam FF SG Oderwald – Felix Kunze

Artikel teilen per:

Oderwald. Am vergangene Sonntag haben die Wettbewerbe der Jugendfeuerwehr Oderwald wieder auf dem Platz hinter dem Feuerwehrhaus in Groß Flöthe stattgefunden. Bei bestem Wetter trafen sich die Nachwuchslöscher nach Angaben der Feuerwehr, um ihre diesjährigen Wettbewerbe auf Samtgemeindeebene abzuhalten.



Die Wettbewerbe teilen sich in zwei Aufgaben. Die erste Aufgabe ist der so genannte „A-Teil“ ein Löschangriff mit Hindernissen, bei dem drei Strahlrohe zur simulierten Brandbekämpfung eingesetzt werden. Beim zweiten Teil dem „B-Teil“ kommt es besonders auf Schnelligkeit und Geschicklichkeit an, denn die Jugendlichen müssen einen 400-Meter-Hindernislauf hinter sich bringen.

Ein Wertungsgericht achtet während der Wettbewerbe auf alle Gruppen und notiert gemachte Fehler. In der Auswertung wird dann geschaut, welche Gruppe die stärkste Gruppe war.


Schon bei der Begrüßung durfte Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Huld neben den Mädchen und Jungen zahlreiche weitere Gäste begrüßen. Darunter war der Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Horney, sein Stellvertreter Frank Myler, Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann, stellvertretender Gemeindebrandmeister Oderwald Rüdiger Preißner sowie zahlreiche Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter. Auch viele weitere Gäste kamen, um die Nachwuchslöscher anzufeuern. Schon bei der Begrüßung wurde klar, dass alle Gewinner seien, schließlich haben sie sich für die Feuerwehr entschieden.

Nach der Begrüßung und den Grußworten ging es auch schon direkt los, die Startreihenfolge wurde gelost und die erste Gruppe ging an den Start. Während der Wettbewerbe zog es immer mehr Gäste auf das Gelände hinter dem Feuerwehrhaus. Die angetretenen Gruppen gaben alles, um möglichst keine Fehler zu machen und die Besten zu sein. Viel Ehrgeiz aber auch jede Menge Spaß und Freude brachten die Gruppen an den Tag.


Auch der stellvertretende Feuerschutzausschussvorsitzende Michael Rechel sowie Gemeindebrandmeister Oderwald Alexander Steek trafen ein und machten sich ein Bild über die Leistungen der Mädchen und Jungen.

[image=5e177268785549ede64df7b5]

Jugendfeuerwehr Flöhte gewann


Bei strahlendem Sonnenschein folgte dann die Siegerehrung. Während der Siegerehrung wurden noch kurze Grußworte an die aufgeregten Kinder gerichtet. Im Anschluss gab Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Huld die Platzierungen bekannt. Mit einer Punktzahl von 1370 Punkten konnte in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Flöthe sich den ersten Platz sichern, es folgte mit 1341 Punkten die Jugendfeuerwehr Ohrum/Bornum/Dorstadt. Weiter mit einer Punktzahl von 1337 Punkten landete die Gruppe aus Heiningen auf Platz drei. Mit 1308 Punkten sicherten sich die Mädchen und Jungen der Gruppe Achim/Börßum den vierten Platz. Alle Gruppen haben dabei sehr gute Leistungen gezeigt, betonten die zahlreichen Gäste bei ihren Grußworten.

Nun geht es für die Gruppen weiter zu den Kreiswettbewerben am 10. Juni in Baddeckenstedt. Bei seinen Schlussworten dankte Huld dem Samtgemeindebürgermeister für die Spende der Pokale sowie dem Gemeindebrandmeister Oderwald Alexander Steek für die Spende des Wanderpokals. Auch für die sehr gut vorbereitete Ausrichtung dankte Huld, es sei mittlerweile eine Tradition, dass die Wettbewerbe auf dem Gelände hinter dem Feuerwehrhaus in Groß Flöthe ausgerichtet werden. Nach schönen gemeinsamen Stunden machten sich nun alle auf den Rückweg.

[image=5e177268785549ede64df7b6]


zur Startseite