Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Wieder Vorlese-Nachmittag am Gymnasium im Schloss



Wolfenbüttel

Wieder Vorlese-Nachmittag am Gymnasium im Schloss


Vorlesenachmittag am Gymnasium im Schloss. Foto: Privar
Vorlesenachmittag am Gymnasium im Schloss. Foto: Privar

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Geheimnisvolles Dunkel, nur schwache Lichter, Teppiche auf dem Boden - die ideale Vorlese-Atmosphäre für Harry Potters magische Erlebnisse. Zahlreiche Schüler waren gekommen, um den drei Vorlesern bei ihren spannenden Geschichten zu lauschen.



Doch war dies nicht das einzige Vorlese-Event an diesem Freitagnachmittag, als am GiS wieder einmal der inzwischen schon traditionelle Vorlese-Nachmittag für die Schüler und Schülerinnen der unteren Jahrgänge stattfand. Fast 30 Schüler, Eltern und Lehrer lasen den Kindern aus ihren Lieblingsbüchern vor, und das Angebot wurde begeistert angenommen. Von den lustigen Abenteuern des Käpt'n Blaubär über Agentengeschichten bis hin zu den eher nachdenklich machenden Erlebnissen eines jungen Flüchtlings reichte der bunte Strauß spannender und unterhaltsamer Jugendlektüre: "Ich war bei drei Vorlesern", erklärte Jessica aus dem 7. Jahrgang, "aber Harry Potter finde ich immer noch am besten!" Der Vorlesenachmittag soll den Schülerinnen und Schülern das Lesen wieder nahe bringen, und viele Kinder ließen sich anregen: "Die unendliche Geschichte will ich jetzt unbedingt lesen!" freut sich Maximilian aus dem 6. Jahrgang.

Unterstützt wurden die eifrigen Vorleser von den Schülerinnen und Schülern der Tschernobyl-AG, die einen Bücherbasar und einen Waffelstand anboten, während man am Stand des Fördervereins den selbstgebackenen Kuchen oder Hot Dogs genießen konnte. In einem besonderen Raum konnte man sich über das breite Angebot an Jugendbüchern der Buchhandlung Behr informieren. Alle Beteiligten waren sich einig, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Vorlese-Nachmittag stattfinden soll.


zur Startseite