Goslar

Wilderei durch Hund in Vienenburg und Wiedelah


Gefährdetes Wild. Foto: HUK-Coburg
Gefährdetes Wild. Foto: HUK-Coburg Foto: Huk-Coburg

Artikel teilen per:

03.01.2017

Goslar. In der Gemarkung Vienenburg-Wiedelah kommt es seit geraumer Zeit zu Vorfällen von Wilderei, die durch einen Hund verursacht werden.


Seit Juni 2016 wurden durch den Jagdberechtigten der Jägerschaft Goslar mehrere Fälle im Zusammenhang mit Wilderei durch einen freilaufenden Hund festgestellt. Das dabei vorgefundene tote Wild wies demnach eindeutige Bissspuren auf, die auf einen entsprechend großen Hund schließen lassen. Zudem berichteten Zeugen in zwei Fällen davon, einen freilaufenden Hund gesehen zu haben, der ein Stück Rehwild hetzte. Es soll sich jeweils um einen großen, grau-schwarzen Hund mit hell-weißer Schwanzspitze gehandelt haben. Die Vorfälle ereigneten sich im Gebiet der Gemarkung Wiedelah und Vienenburg bzw. aus Richtung Landesgrenze Sachsen-Anhalt kommend. Zeugen, die Hinweise zur Ermittlung des Hundebesitzers geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Bad Harzburg
Telefon: 05322-91 111-0


zur Startseite