Sie sind hier: Region >

Wilhelm-Raabe-Schule lädt zum Raabemarkt ein



Wolfenbüttel

Wilhelm-Raabe-Schule lädt zum Raabemarkt ein


Wilhelm-Raabe-Schule lädt zum Kunsthandwerkermarkt, dem sogenannten Raabemarkt, ein. Kinder beim Kisten-Stapeln. Foto: Privat
Wilhelm-Raabe-Schule lädt zum Kunsthandwerkermarkt, dem sogenannten Raabemarkt, ein. Kinder beim Kisten-Stapeln. Foto: Privat Foto: Denvers Fotografie

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Auch in diesem Jahr findet er wieder statt. Am 10. und 11. Oktober kommt der Raabemarkt in die Wilhelm-Raabe-Schule WRS und lädt zu über 50 Ausstellungs- und Verkaufsständen des Kunsthandwerkes ein. Im nachfolgenden Artikel berichtet Jörg Peine, Mitorganisator des Raabemarktes und 2. Vorsitzender des Fördervereins der WRS, über die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei.




Der achte Raabemarkt öffnet dieses Jahr am Samstag um 12 Uhr seine Türen und lädt bis 17 Uhr auf einen Bummel zu den über 50 Ausstellungs- und Verkaufsständen des Kunsthandwerkermarktes ein. Neben „altbekannten Gesichtern“ sind auch wieder etliche neue Anbieter vor Ort. Sonntag ist der Markt von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am Samstag findet parallel zum Kunsthandwerkermarkt das Schulfest der WRS in der alten Turnhalle statt. Spiel- und Bastelstände, Präsentationen sowie ein kleines Bühnenprogramm der Schulgemeinschaft zeigen unter anderem Ergebnisse der Projekttage zum Thema WASSER. Unterstützung gibt es in diesem Jahr vom AHA Erlebnismuseum mit Experimenten mit Wasser.

Am Sonntag erleben Kinder und Jugendliche auf dem Kinderfest zahlreiche Mitmachaktionen. Unter anderem: Das Erlebnispädagogik-Mobil des BDKJ Braunschweig bietet Kistenklettern an, beim ESV Wolfenbüttel probiert man Bogenschießen aus, das MURMILAND aus Hannover kommt ebenso und der Heimat- und Kulturverein Groß Lafferde zeigt alte Handwerkskunst. Außerdem gibt es eine Hüpfburg und Kinderschminken der Braunschweigischen Landessparkasse. Am Stand der DAK können Spielgeräte der Stadtjugendpflege ausprobiert werden und als Walking Act kommen die Clowns der Clownswohnung WF. Natürlich gibt es daneben noch verschiedene andere Erlebnisstände.

Ein weiterer Höhepunkt für die Besucher ist die Tombola, die die Mitglieder des Fördervereins am Sonntag veranstalten. Mit über 4.000 Preisen war die Resonanz auf den Spendenaufruf wieder überwältigend. Neben den Hauptpreisen, wie ein 24er Kinderfahrrad (gesponsert vom Zweirad-Center Marnowski), ein Longboard (mit freundlicher Unterstützung von Brettsport), ein Wochenende mit einem Auto (Autohaus WF), ein signierter Fußball vom FC Bayern München sowie Eintrittskarten für verschiedene Familienattraktionen, warten wieder viele Preise auf neue Besitzer. "Nieten" gibt es übrigens nicht – jedes Los gewinnt zumindest eine Kleinigkeit – so dass sich der Einsatz von einem Euro pro Los in jedem Falle lohne.

Für das leibliche Wohl beim Raabemarkt sorgt traditionell die Cafeteria mit leckeren Torten, gespendet von Eltern und den Kunsthandwerkern, der Bratwurst- und Getränkestand des Fördervereins, Kartoffelpuffer sowie orientalische Köstlichkeiten von einer Gruppe engagierter Eltern. Der Erlös des Raabemarktes fließt wie immer vollständig in Projekte der Grundschule sowie in die Anschaffung neuer Spielgeräte für den Schulhof.



zur Startseite