Winter ohne Strom und Heizung - Spontane Sammelaktion für die Ukraine

Die ukrainische Sängerin Navka fährt morgen nach Cherson und hat noch Platz in ihrem Bus.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Erkerode. Die ukrainische Sängerin Navka war aufgrund des Krieges in ihrem Land nach Deutschland geflüchtet und war in unserer Region untergekommen. Hier hatte sie auch mehrere Konzerte gespielt - unter anderem auf dem Wolfenbütteler Altstadtfest. Am morgigen Mittwoch fährt Navka in die Ukraine zurück, konkret in die umkämpfte Stadt Cherson. Da sie noch Platz in ihrem großen Bus hat, wurde eine spontane Sammelaktion für die Ukraine gestartet. Darauf weist das Rittergut Lucklum auf Facebook hin.



Gebraucht werde alles, was den Menschen hilft, den Winter ohne Strom und Heizung zu überstehen, heißt es. Die Sachen können bis morgen, 30. November, 18 Uhr auf dem Rittergut Lucklum, Gutshof 1, abgegeben werden. Abgabeort ist die Garage neben der großen Hirschskulptur im Wirtschaftshof links von der Kirche kommend.

Das wird benötigt


Benötigt werden unter anderem Powerbanks, batteriebetriebene Lampen, Laternen, Batterien, Generatoren, Hygieneprodukte wie Feuchttücher, Windeln oder Binden, Fast Food, Konserven, Kaffee, Winterschuhe, Trekkingschuhe, Kleidung wie Jacken, Thermounterwäsche, Socken, Unterhose, Medikamente, Schlafsäcke, Isomatten, Decken und weitere Dinge, die die Menschen in ihrer Notlage unterstützen können. Diese sollten natürlich noch intakt sein.


mehr News aus der Region