Wolfenbüttel

WoBau lud zur Weihnachtsfeier


Die Flötenkinder der St.-Thomas-Gemeinde versetzten mit ihren Stücken das Publikum in Weihnachtslaune.  Foto: Woestmann/ Regio-Press
Die Flötenkinder der St.-Thomas-Gemeinde versetzten mit ihren Stücken das Publikum in Weihnachtslaune. Foto: Woestmann/ Regio-Press Foto: Woestmann/Regio Press

Artikel teilen per:

02.12.2016

Wolfenbüttel. Weihnachtsfeier im Hotel Rilano – dieses Ereignis ist bei der Wolfenbütteler Baugesellschaft (WoBau) und ihren Mietern im Seniorenalter zu einer schönen Tradition geworden.



Bereits zum 10. Mal lud der Vermieter ein, gemeinsam die besinnliche Zeit einzuläuten. Das WoBau-Team um Barbara Gabriel, Diana Nimmich und Eileen Günzel mischte sich unter die 130 Gäste, die aus Wolfenbüttel, dem Landkreis und sogar aus Bad Harzburg kamen.

„Das ist eine schöne Gelegenheit, sich mal direkt kennenzulernen“, sagte Gabriel. Viele der Mieter kennen die WoBau-Mitarbeiter sonst nur vom Telefon – und andersherum. Gemeinsam verbrachten die Gäste einige Stunden im Festsaal des Hotels bei Kerzenschein sowie Kaffee und Kuchen. „Neben der jährlichen Herbstfahrt ist diese Feier das Highlight für unsere älteren Mieter. Wir holen die Gäste auf Wunsch auch mit dem Taxi von zu Hause ab, was besonders die Schöppenstedter, Hornburger und Bad Harzburger gern in Anspruch nehmen“, erklärte Gabriel.

Für gute Stimmung sorgte unter anderem die Flötengruppe der St. Thomas-Gemeinde mit ihrer Leiterin Heike May-Hentig. Die Kinder spielten viele bekannte Weihnachtslieder – etwa „Leise rieselt der Schnee“ – und die Senioren sangen einfühlsam mit. Die meisten kannten die Texte natürlich auswendig und klatschten eifrig nach jedem Lied.

Im Anschluss ernteten die "Harzer Roller" aus Harlingerode viel Applaus. Die Gruppe hat sich der Pflege des Brauchtums aus dem Mittelgebirge verschrieben. In ihrer traditionellen Kleidung sang die Gruppe alte Lieder und bewies lautstark, dass auch im Harz gejodelt wird. Besonderer Höhepunkt war die Darstellung der harztypischen Berufsgruppen, die heute längst der Vergangenheit angehören. So erlebten die Gäste das Grubenlied der Bergleute mit Grubenlicht und Hammerschlag, das Sägen mit einer alten Säge der Köhler und natürlich das Peitschenknallen der Holzfuhrleute. Besonderen Applaus gab es für das Birkenblatt-Pfeifen zweier Akteure.

Zum Ausklang des stimmungsvollen Nachmittags legte Tom Kasten in gewohnter Weise Tanzmusik auf, die so manchen Tänzer animierte, eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. Barbara Gabriel bedankte sich bei den anwesenden Mietern: "Ihre positive Stimmung hat wieder wesentlich zum Gelingen unserer diesjährigen Weihnachtsfeier beigetragen. Auf ein Wiedersehen in 2017 zur WoBau-Herbstfahrt und zur Weihnachtsfeier freuen wir uns sehr!"


zur Startseite