Sie sind hier: Region >

WoBau will Wohnhäuser in Schöppenstedt sanieren



Wolfenbüttel

WoBau will Wohnhäuser in Schöppenstedt sanieren


Schöppenstedts Bürgermeister Karl-Heinz Mühe und der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse. Foto: Privat
Schöppenstedts Bürgermeister Karl-Heinz Mühe und der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:




Schöppenstedt. Die Wolfenbütteler Baugesellschaft (WoBau) wird laut ihres Investitionsplanes für das Jahr 2016 Häuser in Schöppenstedt für insgesamt 235.000 Euro sanieren. Das berichtet der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse. Vor Ort traf sich der Politiker, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der WoBau ist, mit Schöppenstedts Bürgermeister Karl-Heinz Mühe, um sich ein Bild von den zu sanierenden Häusern zu machen.

In den WoBau-Häusern „In den Gärten“ sollen Balkone und Hauseingänge erneuert werden. In den Häusern „Am Berge“ sollen Sanierungen der Fassaden vorgenommen und die Dächer und Fenster instand gesetzt werden, so Marcus Bosse. Karl-Heinz Mühe begrüßt die aus seiner Sicht notwendigen Investitionen und geht davon aus, dass dies einen positiven Effekt auf den Zuzug beziehungsweise den Verbleib der Mieter haben wird: „Es sind die kontinuierlichen Verbesserungen, die das Ortsbild verschönern und damit auch die Lebensqualität vor Ort steigern. Gemeinsam mit vielen weiteren Baumaßnahmen sind die Sanierungsarbeiten der WoBau ein Gewinn für Schöppenstedt.“ Marcus Bosse sagt: „Die WoBau tut gut daran, durch regelmäßige Sanierungen ihrer insgesamt 233 Wohnungen in Schöppenstedt die Stadt lebens- und liebenswert zu halten.“


zur Startseite