Sie sind hier: Region >

Feuerwehr in Fallersleben im Einsatz: Drei Personen verletzt, darunter ein Säugling



Wohnzimmer in Flammen: Drei Personen verletzt, darunter ein Säugling

Die Bewohner der betroffenen Wohnung atmeten Rauchgase ein.

Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem betroffenen Haus in Fallersleben.
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem betroffenen Haus in Fallersleben. Foto: Feuerwehr Fallersleben

Fallersleben. Zu einem Feuer in einem Fallersleber Mehrfamilienhaus in der Straße Lange Stücke wurde die Ortsfeuerwehr Fallersleben in der Nacht zum Samstag alarmiert. Um kurz nach 00:30 Uhr rief der Mieter der Wohnung über Notruf die Feuerwehr, da Teile der Wohnzimmereinrichtung in Flammen standen. Erste Löschversuche des Mieters waren laut einer Pressemeldung der Feuerwehr Fallersleben zu diesem Zeitpunkt erfolglos. Die Bilanz des Einsatzes: Drei verletzte Personen. Laut Polizei ist die Brandursache noch völlig unklar.



Nach ersten polizeilichen Informationen wurde der Wohnungsinhaber gegen 00.30 Uhr durch den Rauchmelder geweckt. Als er das Wohnzimmer betrat stand das Sofa bereits lichterloh in Flammen. Die Ortsfeuerwehr Fallersleben wurde um 00:38 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte alle Bewohner des Mehrfamilienhauses ihre Wohnungen bereits verlassen, sodass sich die Feuerwehr auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnte. Ein Trupp der Ortsfeuerwehr ging unter Atemschutz mit einem tragbaren Schaumlöschgerät vor und konnte das brennende Mobiliar mit geringem Löschmitteleinsatz erfolgreich ablöschen. Anschließend wurden die verbrannten Überreste aus dem Gebäude gebracht. Weiterhin kam ein Überdruckbelüftungsgerät zum Einsatz, um die betroffene Wohnung sowie den Treppenraum schnell rauchfrei zu bekommen. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte außerdem das Wohnzimmer auf weitere versteckte Brandherde.

Drei Personen verletzt, darunter ein Säugling


In der Zwischenzeit übernahm der Rettungsdienst Wolfsburg die Versorgung der verletzten Personen. Sowohl der Mieter als auch die Mitbewohnerin und ein Säugling hatten während des Feuers Rauchgase eingeatmet und wurden nach einer ersten Untersuchung ins Klinikum Wolfsburg transportiert.



Einsatzleiter Jürgen Koch zog ein positives Fazit: „Glücklicherweise waren bei unserem Eintreffen bereits alle Personen aus dem Gebäude. Unser mobiler Rauchverschluss hat sich auch wieder einmal bewährt. Wir konnten damit ein Ausbreiten des Brandrauches auf das restliche Gebäude wirksam verhindern.“ Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Fallersleben mit 13 Einsatzkräften, das Hilfeleistungs-löschgruppenfahrzeug der Berufsfeuerwehr mit sechs Einsatzkräften, der Rettungsdienst Wolfsburg mit sechs Einsatzkräften sowie die Polizei.


zum Newsfeed