whatshotTopStory

Wolfenbüttel läuft: Am 18. September geht es wieder rund


Die Kita Halchter ist mit einer starken Gruppe beim „Brotversteher-Kitalauf“ dabei. Auf dem Sportplatz in Halchter wird derzeit fleißig trainiert, wovon sich Organisatoren und Sponsoren jetzt selbst überzeugen konnten. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Die Kita Halchter ist mit einer starken Gruppe beim „Brotversteher-Kitalauf“ dabei. Auf dem Sportplatz in Halchter wird derzeit fleißig trainiert, wovon sich Organisatoren und Sponsoren jetzt selbst überzeugen konnten. Foto: Stadt Wolfenbüttel Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

05.09.2016




Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Stadtlauf, organisiert vom MTV Wolfenbüttel, in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfenbüttel, ist eine echte Traditionsveranstaltung. Trotzdem gibt es auch in der 31. Auflage am Sonntag, 18. September 2016, einige Neuerungen. So wird es erstmals um 10.20 Uhr einen Kindergartenlauf geben.

Der „Brotversteher-Kitalauf“ geht über 600 Meter und wird von der Richter Altstadtbäckerei unterstützt: „Jedes Kind, das hieran teilnimmt, erhält ein Brotversteher-T-Shirt“, verrät Carsten Richter beim Pressegespräch. Von Anfang an unterstützt die Bäckerei den Stadtlauf – und nun sogar mit einem eigenen Lauf.

Auch die Stadtwerke Wolfenbüttel und die Braunschweigische Landessparkasse sind wieder als Unterstützer bei der Veranstaltung mit im Boot. Die Stadtwerke sogar mit einem, zumindest die letzten beiden Jahre, äußerst erfolgreichem Team. „Zweimal haben wir die Teamwertung gewonnen, nun wollen wir den Pokal ein weiteres Mal in Folge verteidigen“, gibt Marketingleiterin Kerstin Hecker das ehrgeizige Ziel vor. Die Landessparkasse stellt wieder 600 Lauf-Shirts für teilnehmende Schüler zur Verfügung. „Für Schulen gibt es eine Sonderwertung“, erklärt MTV-Vorsitzender Klaus Dünwald.

Dieser macht auch Appetit auf eine weitere Neuerung des Stadtlaufs: „Wir bieten in diesem Jahr auch einen Staffel-Halbmarathon an, vielleicht findet sich ja auch hier noch das ein oder andere Team.“

Über mangelnde Anmeldungen kann sich der Organisator allerdings bis dato nicht beschweren. Über 1.000 Läufer haben sich schon angemeldet. Vielleicht gelingt es sogar die im vergangenen Jahr erreichte 1.700-Teilnehmer-Marke zu knacken. Meldungen sind bis zum 12. September erwünscht aber sogar noch als Nachmeldung bis eine Stunde vor Start möglich.


Folgende Strecken stehen zur Auswahl:



• Brotversteher-Kitalauf (600m, Start: 10.20 Uhr)

• Zwei Kilometer (Start: 13.15 Uhr für weibliche und 13.45 Uhr für männliche Teilnehmer)

• Fünf Kilometer (Start: 9.30 Uhr)

• Zehn Kilometer (Start: 10.40 Uhr)

• Halbmarathon (es besteht ein Zeitlimit von zweieinhalb Stunden, Start: 10.30 Uhr)

• Halbmarathon Staffel (Start: 10.30 Uhr)

Weiterhin startet um 12 Uhr ein Zehn-Kilometer-Inliner-Testival. Ohne Wertung werden vier Runden durch die Wolfenbütteler Innenstadt, auf einem gut asphaltierten abgesperrten Rundkurs gefahren. Der Lauf erfolgt mit Zeitmessung, aber ohne abschließende Siegerehrung. Urkunden können sich jedoch an den Urkundenterminals ausgedruckt werden. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre, Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten. Das Tragen eines Helmes ist Pflicht, Schutzausrüstung wird empfohlen.

Der Startbereich wird wieder am Schlossplatz aufgebaut, die Streckenführung wird aufgrund der derzeitigen Baumaßnahmen rund um diesen Bereich kurzfristig festgelegt.

Weitere Informationen und Anmeldung gibt es hier.





zur Startseite