Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel wieder im SPD-Bezirksvorstand vertreten



Wolfenbüttel

Wolfenbüttel wieder im SPD-Bezirksvorstand vertreten


Regina Bollmeier gemeinsam mit Marcus Bosse MdL (links) und Falk Hensel auf dem SPD-Bezirksparteitag in der Stadthalle Braunschweig. Foto: Privat
Regina Bollmeier gemeinsam mit Marcus Bosse MdL (links) und Falk Hensel auf dem SPD-Bezirksparteitag in der Stadthalle Braunschweig. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel/Braunschweig. Auf dem Parteitag des SPD-Bezirk Braunschweig wurden aktuell Regina Bollmeier, Marcus Bosse und Falk Hensel erneut in den Vorstand gewählt. Damit sei die Wolfenbütteler SPD stark in dem 21-köpfigen Gremium vertreten, heißt es in einem Bericht des SPD-Unterbezirkes.

Der ordentliche Parteitag sei nötig gewesen, heißt es in dem Bericht, da sich die Grenzen des SPD-Bezirks durch die anstehende Fusion der Landkreise Osterode und Göttingen verändert hätten. Das ehemals zum Bezirk Braunschweig gehörende Gebiet des Landkreises im Südharz sei dem zum SPD-Bezirk Hannover mit dem Landkreis Göttingen zugeschlagen. Hierdurch sei eine Neuwahl des Vorstandes nötig geworden. Zum Vorsitzenden des SPD-Bezirks wurde der Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil gewählt. Zu seinen Stellvertretern gehört neben Staatssekretär Stefan Mahnke, Bundestagsabgeordnete Dr. Carola Reimann und Generalsekretär Detlef Tanke die Wolfenbüttelerin Regina Bollmeier. Der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse und SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Falk Hensel wurden zu Beisitzern gewählt.
Falk Hensel führte das Sitzungspräsidium des Parteitages und leitete den Parteitag zum dem rund 250 Delegierte und Gäste gekommen sein sollen. Neben Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth sprachen die SPD-Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag Hanne Modder und Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius zu den Anwesenden.


zur Startseite