Ab Montag: Warum verlegt die Stadt ihr Testzentrum ins Löwentor?

Die Stadt verlegt ihr Testzentrum vom Stadtmarkt ins Löwentor. Aber warum eigentlich? regionalHeute.de hat nachgefragt.

von Niklas Eppert


Das Rathaus von Wolfenbüttel.
Das Rathaus von Wolfenbüttel. Foto: Axel Otto

Wolfenbüttel. Auf dem Stadtmarkt wird das Testzelt bis zum 1. November abgebaut. Ganz geschlossen wird es jedoch nicht. Es zieht lediglich um, und zwar ins Löwentor. Aber warum eigentlich? regionalHeute.de hat bei der Stadt nachgefragt.


Bereits am gestrigen Mittwoch kündigte die Stadt an, ihr Testzentrum am Stadtmarkt zu schließen. Groß erklärt wurde das in der ersten Pressemitteilung nicht. Man kündigte lediglich an, die städtischen Tests stattdessen im Löwentor anzubieten. Auf Nachfrage von regionalHeute.de begründet die Stadt ihre Entscheidung dann doch: So hänge die Schließung mit der Vorbereitung des Weihnachtsmarktes zusammen.

Trotzdem habe man sich dazu entschieden, einen Platz im Löwentor zu mieten. Teurer sei das nicht, versichert die Stadt gegenüber unserer Onlinezeitung. Man sei sich zudem bewusst, dass es ein vielfältiges Angebot an Testmöglichkeiten in der Innenstadt gäbe, für die Stadt sei ein Testzentrum in Hinblick auf Weihnachtsgeschäft und -markt aber ein Teil der Daseinsfürsorge und somit öffentliche Aufgabe. Die Dezentralität der Testmöglichkeiten über das städtische Zentrum hinaus wird von der Stadt durchaus begrüßt.


mehr News aus Wolfenbüttel