Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Baugebiet Am Södeweg: Starke Verkehrsbelastung befürchtet



Baugebiet Am Södeweg: Starke Verkehrsbelastung befürchtet

von Alexander Dontscheff


Zur Sitzung des Bauausschusses am Dienstag waren auch ungewöhnlich viele Bürger gekommen, um sich über das geplante Baugebiet Am Södeweg zu informieren. Foto: Alexander Dontscheff
Zur Sitzung des Bauausschusses am Dienstag waren auch ungewöhnlich viele Bürger gekommen, um sich über das geplante Baugebiet Am Södeweg zu informieren. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Die Sitzung des Ausschusses für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt am Dienstag stand ganz im Zeichen des geplanten Baugebietes Am Södeweg. In der Bürgerfragestunde äußerten einige Bürger ihre Befürchtung, ihre Straßen würden unter noch größerem Verkehrsaufkommen leiden.



Stadtbaurat Ivica Lukanic betonte, er könne die Sorgen verstehen, verwies aber mehrmals auf eine Verkehrsstudie, die besagt, dass sich die Belastung in Grenzen halten und dass die Hauptzufahrt zum Baugebiet über die Ahlumer Straße erfolgen werde. "Das glauben Sie doch selber nicht, dass sich die Leute am Neuen Weg und Grünen Platz in den Stau stellen, wenn Sie über die Salzdahlumer Straße nach drei Ampeln am Ziel sind", warf eine aufgebrachte Anwohnerin der letztgenannten Straße ein, die gleichzeitig die ohnehin schon starke Belastung durch die vielen Studenten beklagte.

Pierre Balder von der FDP betonte, dass ein weiteres Verkehrsgutachten dringend erforderlich sei und dass man weiterhin den Bau einer Osttangente im Auge behalten sollte. Mit seinem Vorschlag fand er allerdings keine Mehrheit im Ausschuss.


zur Startseite