Breakdance Omis und Opis gesucht


Besnik Salihi sucht in seinem Projekt nach Break-Dance tanzenden Rentnern. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

19.06.2015


Wolfenbüttel. Hip-Hop interessierte Jugendliche, klar. Schnelle genau abgestimmte Bewegungen mit dem ganzen Körper, Kopfüber auf einer Hand springen und einfallsreiche Choreografien – das ist die Welt der Streetdancer, die sich „Diamond Broz“ nennen. Dieser Tanzstil, der so viel Körperbeherrschung und Selbstdisziplin kostet und faszinierend anzusehen ist, kommt aber auch bei Menschen im reiferen Alter gut an.

Ein Musterbeispiel dafür sind die „Breakdance-Omis“ – ein Projekt der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel. In diesem Projekt haben junge Übungsleiter tanzbegeisterte Damen Ü60 unterrichtet und somit ein reibungsloses Miteinander zwischen Jung und Alt geschaffen.

Besnik Salihi (Trainer) möchte nun ein neues Projekt starten, das alle Generationen zum gemeinsamen Tanzen vereint. „Unser Ziel ist es das Projekt zu erweitern und zu beweisen, dass Hip-Hop keine Grenzen kennt. Ende August ist ein gemeinsamer Auftritt im Bundesfamilienministerium in Berlin geplant“, sagt Salihi. Es sind regelmäßige Kurse angedacht. Der erste Schnupperkurs für Interessierte über 50 Jahre findet am Donnerstag, 25. Juni von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr in den Räumen der Freiwilligenagentur in der Cranachstraße 83 statt. Hierzu möchte Salihi einladen. Wer es einmal ausprobieren möchte ist herzlich willkommen. Fragen beantwortet die Freiwilligenagentur unter 05331/902626.


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: