Destedter Herbsttag: 5000 Blumen sollen gepflanzt werden

Die Gemeinde sucht freiwillige Helfer. Destedt soll durch die Aktion noch bunter werden.

Die bunte Wiese vor dem Haus der Vereine in Destedt wurde 2017 angelegt.
Die bunte Wiese vor dem Haus der Vereine in Destedt wurde 2017 angelegt. Foto: Diethelm Krause-Hotopp

Destedt. Der Destedter Ortsrat lädt Jung und Alt zum Destedter Herbsttag ein. Am Samstag, 8. Oktober, sollen 5000 Blumenzwiebeln beziehungsweise -knollen in die Erde gebracht werden. Im Frühjahr 2023 soll Destedt noch bunter aussehen. Engagierte Bürger können dabei helfen.


Lesen Sie auch: Die Wahl zum „Vogel des Jahres“ ist gestartet


Treffpunkt ist um 10 Uhr am Haus der Vereine. Helfer werden gebeten, einen Spaten mitzubringen. Nach Abschluss der Aktion gibt es eine Stärkung für alle Beteiligten. So teilt die Gemeinde Cremlingen mit.

Wichtiger Beitrag für die Umwelt


Für Bienen, Hummeln und andere Insekten sind diese Frühblüher eine erste wichtige Nahrungsquelle. So sei die Hummelkönigin auf die frühen Blühpflanzen besonders angewiesen. Hummeln fliegen schon bei Temperaturen um zwei Grad Celsius. Die ersten Honigbienen können auch schon im Februar gesehen werden. Bienen fänden leider immer weniger Nahrung. So häufe sich auch das Bienensterben. Doch ohne Bienen und andere Insekten fehlt die Bestäubung der Nutzpflanzen. Einbußen bei der Ernte können dann die Folge sein. Frühblüher könnten da einen wichtigen Beitrag leisten. So erklärt die Gemeinde.


mehr News aus Wolfenbüttel