Dickhut und Glaeske: Rat soll Ämter bestätigen

von Anke Donner


Olaf Glaeske und Marco Dickhut sollen am 13. September offiziell durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel ernannt werden. Foto: privat
Olaf Glaeske und Marco Dickhut sollen am 13. September offiziell durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel ernannt werden. Foto: privat

Wolfenbüttel. Der Wendesser Ortsbrandmeister Olaf Glaeske und der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Linden, Marco Dickhut, sollen in der kommenden Ratssitzung mit WIrkung zum 1. Dezember 2017 als Stadtbrandmeister und dessen Stellvertreter ernannt werden.


Der Rat der Stadt soll am 13. September dem Vorschlag der Ortsbrandmeister und deren Vertreter folgen und der Ernennung des Stadtbrandmeisters und seines Vertreters zustimmen. Das Gesamtkommando der Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel hat in seiner Sitzung am 31. Mai 2017 den Ortsbrandmeister der Ortswehr Wendessen, Olaf Glaeske mehrheitlich als neuen Stadtbrandmeister vorgeschlagen und gewählt. Er folgt damit auf den jetzigen Amtsinhaber Rüdiger Hartmann.

In einer zweiten Sitzung am 16. August wurde der Ortsbrandmeister der Ortswehr Linden, Marco Dickhut mehrheitlich für das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters vorgeschlagen und gewählt. Beide würden, sofern der Rat zustimmt, ihr Amt für sechs Jahre antreten.

Aktualisiert, 13. September 2017

In einer ersten Version dieses Artikels war von einer Einführung in das Amt zur Ratssitzung die Rede. Dies wurde dahingehend korrigiert, dass es sich um die Ernennung, jedoch noch nicht die Amtseinführung handelt.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/glaeske-gewaehlt-doch-wer-wird-zweiter-stadtbrandmeister/

https://regionalwolfenbuettel.de/dickhut-soll-neuer-stellvertretender-stadtbrandmeister-werden/


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Wolfenbüttel