Erdgasumstellung in Wolfenbüttel – Start der Geräteanpassung


Symbolfoto: Archiv Foto: Max Förster

Wolfenbüttel. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Erhebungsmaßnahmen hat in Wolfenbüttel nun die technische Anpassung aller Gasgeräte auf H-Gas begonnen. Von der Umstellung von L- auf H-Gas sind auch die Erdgaskunden im Netzgebiet der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH betroffen. Dies berichten die Stadtwerke Wolfenbüttel.


Das Umstellungsprojekt in der Region sei mittlerweile in vollem Gange. Während der Erhebungstermine in den letzten Monaten seien alle Gasgeräte im Netzgebiet erfasst und auf ihre technische Anpassbarkeit hin überprüft worden. Nach der Beschaffung der entsprechenden Ersatzteile habe nun Anfang Januar die Umrüstung der Geräte begonnen. Knapp 3.570 Geräte wurden bereits angepasst, rund 13.600 weitere werden noch folgen.

Nach den derzeitigen Planungen der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH werden die Anpassungsarbeiten bis zum August 2019 andauern. Einige Gerätetypen würden dabei erst nach dem Schalttermin angepasst. So könne die Umstellung der Gasversorgung auf H-Gas bis zum Schalttermin im Mai 2019 fristgerecht durchgeführt werden. Für die Geräteanpassung werden wieder Besuchstermine in allen gasversorgten Haushalten, Betrieben und Industrieunternehmen stattfinden. Alle Termine werden vorher durch die Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH per Brief oder per Terminkarte angekündigt.

Für die Tätigkeiten im Rahmen der Anpassung würden die Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH mit dem Unternehmen ESK / Gatter 3 GmbH zusammenarbeiten. Nach der Anpassung werde in 10 % der Haushalte eine stichprobenartige Qualitätskontrolle der Arbeiten durch die Firma LPR Energy durchgeführt.

Ein Zutrittscode sorgt für Sicherheit


Die Mitarbeiter der Dienstleistungsunternehmen werden sich bei jedem Besuch mit einem Lichtbildausweis der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH sowie einem speziell für jeden Haushalt erstellten Zutrittscode ausweisen. Dieser sei nur den Kunden und dem Monteur bekannt.


zum Newsfeed