Fahrradfreundliche Kommune: Plakette wurde am Rathaus angebracht

Diese Anerkennung sei ein Ansporn fürs Weitermachen. Der Radverkehr soll noch besser werden.

Am Rathaus wurde die Plakette feierlich angebracht.
Am Rathaus wurde die Plakette feierlich angebracht. | Foto: Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies hat Ende November Stadt und Landkreis Wolfenbüttel abermals für fünf Jahre als Fahrradfreundliche Kommune/Fahrradfreundlichen Kreis ausgezeichnet (regionalHeute.de berichtete). Im Vorfeld des jüngsten Bauausschusses der Stadt wurde die übergebene neue Plakette am Wolfenbütteler Rathaus angebracht. Dies teilte die Stadt mit.



Bürgermeister Ivica Lukanic betonte abermals: "Ich bin stolz auf diese Zertifizierung. Sie würdigt das Engagement der Kolleginnen und Kollegen im Rathaus, die im Einsatz für die Mobilitätswende Unmögliches möglich machen und auf einen Rat der sich beherzt, mutig und gestaltend für den Radverkehr einsetzt. Die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit den Verbänden, insbesondere mit dem ADFC, bereichert unsere Planungen und Maßnahmen".

Radverkehr soll noch besser werden


Wolfenbüttels Stadtbaurat Klaus Benscheidt ergänzt: „Die Anerkennung des kontinuierlichen Engagements von Stadt und Landkreis durch die Rezertifizierung ist zugleich Ansporn fürs Weitermachen.“ Gemeinsames Ziel aller Beteiligten sei es, den Radverkehr in der Stadt voranzubringen.


mehr News aus Wolfenbüttel


Weitere spannende Artikel

Themen zu diesem Artikel


Bürgermeister Bürgermeister Wolfenbüttel