Fördermittelmarktplatz in Schöppenstedt

Ziel der Veranstaltung ist es den Vereinen und ehrenamtlich Aktiven die Chance zu ermöglichen, in einen direkten Austausch mit regionalen Förderern zu kommen.

v.l.: Christine Becker von der Freiwilligenagentur Elm-Asse, Heide Gebhardt von der Servicestelle Kultur Landkreis Wolfenbüttel und Benedikt Einert Museumsleiter Till Eulenspiegel-Museum.
v.l.: Christine Becker von der Freiwilligenagentur Elm-Asse, Heide Gebhardt von der Servicestelle Kultur Landkreis Wolfenbüttel und Benedikt Einert Museumsleiter Till Eulenspiegel-Museum. Foto: Freiwilligenagentur Elm-Asse

Schöppenstedt. Am Mittwoch, den 17. Mai von 17 bis 20 Uhr findet im Till Eulenspiegel-Museum in der Nordstraße 4a der erste Fördermittelmarktplatz in Schöppenstedt statt. Dies teilte die Freiwilligenagentur Elm-Asse mit.



Organisiert wird dieser von der Servicestelle Kultur des Landkreises Wolfenbüttel, dem Till Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt und der Freiwilligenagentur Elm-Asse. Ziel der Veranstaltung ist es den Vereinen und ehrenamtlich Aktiven die Chance zu ermöglichen, in einen direkten Austausch mit regionalen Förderern zu kommen.

Seit Jahren wird in der Samtgemeinde Elm-Asse eine Workshop-Reihe angeboten und als Highlight soll der Fördermittelmarkplatz die Qualifizierungsmaßnahmen krönen. Schon 2021 bot die Freiwilligenagentur Elm-Asse (damals Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse) einen großen digitalen Markt der Fördermöglichkeiten an. In diesem Jahr wird das Konzept durch die Kooperationspartner Servicestelle Kultur und Till Eulenspiegel-Museum erweitert und in Präsenz durchgeführt.

Das erwartet die Teilnehmer


Auf dem Fördermittelmarktplatz stellen sich verschiedene regionale und überregionale Förderer vor. Die Teilnehmenden bekommen die Gelegenheit, in einen direkten Austausch mit den Förderern zu treten. Dabei sollen Fragen wie beispielsweise zu Förderschwerpunkten oder zum Antragsverfahren besprochen werden.

Mit dabei sind unter anderem Vertreter der:
• Stiftung Zukunftsfonds Asse
• Lotto-Sport-Stiftung
• LEADER-Region Nördliches Harzvorland
• Demokratie leben!
• Landesverband Soziokultur Niedersachsen
• Servicestelle Kultur vom Landkreis Wolfenbüttel
• Medienzentrum Landkreis Wolfenbüttel
• Engagement Zentrum Braunschweig

Um den Förderermarktplatz herum umrahmt ein Programm die Veranstaltung. Mit Liveband, Snacks und Getränken soll der Förderermarktplatz zu einem Abendprogramm in gemütlicher Atmosphäre werden. Zusätzlich wird an diesem Abend ein kostenloser Rundgang durch die seit 2017 neu bestehende Ausstellung des Till Eulenspiegel-Museum ermöglicht. Neben dem Netzwerken und Austauschen stehen die Türen des Museum für die Besucher des Marktplatzes offen.

Workshops


Auch in diesem Jahr gibt es drei Mini-Workshops für die Teilnehmenden. Das neu erworbene Wissen soll Input bringen, um gezielt auf die Förderer zugehen zu können.

1. 17.15 Uhr bis 17:45 Uhr: „Mittelbeschaffung“ mit Malte Schumacher, Philanthropie Berater Braunschweig.
2. 18:15 Uhr bis 18:45 Uhr: „Eure Ideen sind es wert: Gerne raus damit!“ mit Frau Christina Peters, Regionalberaterin beim Landesverband Soziokultur Niedersachsen.
3. 19.15 Uhr bis 19:45 Uhr: „Ehrenamtliche finden und binden“ mit Herrn Matthias Marx vom Engagement Zentrum Braunschweig.

Information und Anmeldung


Anmeldungen sind bis zum 10. Mai bei der Servicestelle Kultur oder der Freiwilligenagentur Elm-Asse einzureichen. Dies kann via E-Mail oder per Telefon erfolgen.

Kontakt Servicestelle Kultur:
E-Mai: servicestellekultur@lk-wf.de oder Telefon: 05331/84261
Kontakt Freiwilligenagentur Elm-Asse:
E-Mail: info@engagiert-elmasse.de oder Telefon: 05336/9489500.

Bei der Anmeldung ist auch mitzuteilen, an welchem Workshop man teilnehmen möchten.


mehr News aus Wolfenbüttel